Musik – Braaahhhlitz – Entertainment for the Braindead

Gut Braaahhhlitz ist jetzt schon eine Weile her. Und eigentlich wollte ich dazu auch Zeitnah etwas Schreiben. Aber wie das so mit der Zeit nun einmal ist, meistens hat man sie nicht. Oder irgendwelche Dummen ausreden.

Bralitz Bahnhof Schienen

Was ich aber genug habe sind Ideen und den Willen diese auch umzusetzen. So kam es das ich durch das KFMW auf diesen Event in Bralitz aufmerksam wurde, also eins der 150 Tickets erworben. Und wenn ich gewusst hätte wie Toll das wird, hätte ich mir von Freitag Abend bis Samstag früh so gegen 8 Uhr, nicht so sehr die Birne voll geschossen.

eftb tape

Aber zu meinem Glück nahm mir Julia das nicht ganz so krumm. Und ich glaube ich hab das auch so halbwegs normal hin bekommen mich mit ihr zu Unterhalten. Trotz der ganzen Drogen.

Und um mich dann bis zu ihrem Auftritt wieder auf die Beine zu richten hab ich dann den halben Vormittag damit zugebracht mich mit Kaffee wieder Auszunüchtern ;D

entertainmentforthebraindead.com

Klappte alles wunderbar. Ihr Auftritt war toll, die Musik die Sie spielt ist so eigentlich nicht mein Fall. Für jemanden der aus der Bum Bum Bum (Techno) ecke gekrochen kam nur um sich dann in die Gothic ecke zu verkriechen um dann beim Dubstep, Ambiente und wieder beim Techno zu landen.

Ihre Musik wird geprägt von ihrer Stimme und eigentlich auch von dieser getragen. Und als ich dann von Bralitz zurück fuhr blieb mir eigentlich nur Sie, ihr Auftritt und die tolle Unterhaltung im Gedächtnis. Mal von Ronny aka KFMW abgesehen.

Kurz nach Bralitz kam dann eine E-Mail wo es darum ging das Sie ihr erstes Album auf 27 Kassetten pressen will plus Selbst gemaltes Booklet oder extra für die die ein wenig mehr ausgeben ein Bild dazu 🙂

Noch warte ich 🙂

Und wenn das Warten vorbei ist schreib ich nochmal extra einen Beitrag. 😉

Zeichnungen: Julia Kotowski aka Entertainment for the Braindead
Soundcloud: Entertainment for the Braindead
Links: WDR5 Bericht

Unterwegs – Wandern – alles zu Fuß!

Ich muss mir unbedingt wieder einen MP3 Player besorgen diesmal mit Guten Kopfhörern! Wisst ihr auch warum? Ich will immer mehr auf mein Auto verzichten können wo es möglich ist. Zumal mein Liebling am Wochenende seine Lambdasonde verloren hat. Schnief Schnief.

z.B. normal Einkaufen, das geht zu Fuß oder mit Fahrrad, 🙂 Bräuchte ich nur wieder ein ordentlichen Rucksack weil Tüten schleppen echt scheisse ist, Und Plastiktüten sind ej scheisse von Haus aus. Das zeug hält nix aus. Ähnlich wie die Gelben Säcke Tüten. Lass den Gegenstand nur ein wenig Scharf sein und schon hat man Problem ej!

Aber warum nun zu Fuß, ich bin am Wochenende ca. 6 Km zu Fuß gelaufen, schon ne Weile her wenn man mal den Hamburg Trip außen vor lässt. das ich am Stück soviel gegangen bin.

Früher war das anders. 9 Km an 5 Tagen die Woche, und manchmal sogar am We.

Entweder bin ich diese Strecke zu Fuß, mit Bus oder Fahrrad gefahren. Meistens war es zu Fuß oder Fahrrad 😉 Tickets waren Teuer und lieber gab ich das Geld für Suff und Kippen aus.

Wenn ich mir das so Überlege ich bin Früher wirklich überall hin gelaufen. selbst in Nachbarorte und so.

Vor ein paar Wochen noch hat mich diese Strecke hier an meine Grenzen gebracht.

Ich brauch unbedingt ein wenig mehr Geld, ich muss zeugs einkaufen 😉 Fahrrad Taschen und neuen Rucksack. Lichter fürs Fahrrad und noch ein Paar Laufschuhe und Klamotten zum Laufen!

Wenn man nicht Mobil ist.

Bis zum 03.08.2013 sind es noch ein paar Tage und ich hoffe inständig das diese halbwegs Trocken bleiben 😉

Ein Monat zu Fuß gehen aka Fahrrad fahren ist schon was anderes wenn man zwischendurch nicht aufs Auto zurück greifen kann. Wie eingeschränkt ich dadurch bin ist mir erst aufgefallen als ich vorige Woche ein weniger mehr einkaufen musste. Oder zu Freunden wollte. Heute z.B. ins Kino Pacific Rim, entweder Fahr ich Bus oder Bahn, weil Taxi ist Teuer.

Nicht das mir Fahrrad fahren nicht gefällt, es bekommt mir sogar aber auf dauer würde ich wohl echt zusammenbrechen. Vor allem da ich es nicht gewöhnt bin. Seit 2005 bin ich nicht mehr soviel Fahrrad gefahren.

Ich_Fahrrad Was lernen wir daraus. Als aller erstes, Fahr mehr Fahrrad Sandro wirklich, auch mal Abends. Letzte Woche der spontan Trip nach Bergen war echt Hirn befreiend. Zweitens Fahr mit deinem Auto ja nie wieder zu schnell! Das Genick brach mir letztes Jahr 30 Km/H 🙁 Im November mit 100 Km/H durch ne 70iger Zone. Leider Gottes wurde ich da im Sommer schon mal angehalten. Mit 140 Aufm Stralsund Zubringer.

Ich will mein Punktekonto gar nicht wissen. Aber bisher und da klopf ich gewaltig auf Holz, bin ich bis Heute Unfallfrei! Also wirkliche Unfälle, nicht sowas wie bei 100 Km/H, Weit und Breit nix zu sehen, null Gegenverkehr, den Auspuff zu verlieren! Das zählt einfach nicht der Ford war, eh schon nur noch Rost! Aber die Funken wahren toll und der Sound erst!

Einmal Erinnerungen zum Mitnehmen bitte!

Kennt ihr das? Ihr seid schon 1000 mal an irgendwas vorbei gegangen, habt etwas gerochen oder gesehen. Und dann wie aus heiterem Himmel erinnert ihr euch an etwas aus eurer Kindheit? Sei es ein bestimmter Geruch, oder ein Geräusch.

Bei mir war es vorhin beides, im Zusammenhang mit in einer Küche sein.

Als ich noch klein war hatten wir in Eggesin einen Garten. war nicht viel 😉 aber immerhin ein Garten zum im Sommer drin Leben. 🙂 Er hatte ein kleinen gemauerten Pool, der absackte und in dem man nix anderes außer Mücken züchten konnte, weil Brackwasser. 😉

Genau an diesen Garten habe ich mich Erinnert, der modrige Geruch von Laube, frischer Erde und Regen. An diesen schönen braunen Vorhang aus Plastik Perlen mit Rillen in der Küchen/Bungalow Tür (wo genau die jetzt waren weiß ich heute auch nicht mehr, Aber meine Mutter mochte die Teile irgendwie. Weil die waren überall bei uns) , das Geräusch das sie machen wenn man durch geht.

Ich sah wieder unseren Kirschbaum, und mich selbst darin rum turnen. Mein Vater am rum schimpfen, das er sein Werkzeug nicht findet. Meine Mutter wie Sie in der Küche steht und den Gurkensalat fertig macht. Wie immer viel zu viel für 4 Personen.

Ich erinnere mich an meinen 8ten Geburtstag den wir dort gefeiert haben. Das Grillen und dann sind wir anschließend auf die Panzer-strecke und haben nach Munition gesucht.

Es war schön in Eggesin.

Meeresrausch Festival 2013 – Durchgerauscht bis zum Sonnenschein

Das Meeresrausch war mein 1 Festival nach ca. 9 Jahren, demzufolge war ich, gänzlich unvorbereitet und mir mal so was von nicht im klaren worauf ich mich da eingelassen hatte. Was mir das durchhalten echt nicht leichter machte. Immerhin hat es extrem viel Spaß gemacht. Was auch daran gelegen haben mag das ich in Greifswald so etwas wie von früher hatte.

Eine spontane Eingebung, sie trugen die Namen Daniela und Vanessa, kamen beide aus Hamburg und wollten ebenfalls aufs Meeresrausch. Tramperinnen mein Bruder war etwas geschockt aber das war mir zu dem Zeitpunkt egal, Frauen in Not muss man einfach helfen. Also sammelten wir Sie auf und meinen Bruder anstelle in Lübs flog er schon in Anklam raus. 😉 Zeit is bekanntlich Geld in diesem Fall war es, Zeit ist Musik und nein ich hab die beiden Nicht nach Nummern und E-Mail gefragt. Auch wenn sie Süß waren, waren beide nicht mein Fall 😉

Und wären die beiden nicht gewesen, hätten sich meine Ursprünglichen Pläne dadurch nicht verschoben, Hätte ich das KFMW verpasst. Weil ich Ursprünglich erst Samstag in der Früh aufm Festival aufschlagen wollte. Und nicht schon Freitag Abend. Gevatter Zufall was auch immer mit dir an diesem Wochenende auch los war ich bin dir nur allzu dankbar dafür. Wer weiß wie mein Wochenende verlaufen wäre wenn ich Wirklich erst am Samstag dort aufgeschlagen wäre.

Ronny hätte seine Daten nicht und ich hätte das KFMW verpasst. Beides keine schöne Vorstellung. Und für all diejenigen die nicht da waren. 😉 Next Jahr und so.


Trackliste gibt es auf Kraftfuttermischwerk

Meeresrausch Festival 2013

Meeresrausch-Festival 2013 | 14. – 16. JUNI 2013,
BTW.: Karten sind natürlich schon alle weg.

Meine Vorfreude ist riesig. Ich freu mich da eigentlich aus zwei gründen drauf.

1.) Ich war schon seit Jahren auf keinem Festival mehr.
2.) Ronny vom KMFW und ich wir können uns endlich mal von Angesicht zu Angesicht Unterhalten. Da das Original KMFW ja derzeit irgendwie Krank ist.

Aber vor allem Freu ich mich drauf endlich mal wieder Party zu machen. Andere mir unbekannt Menschen zu Treffen. Und wer weiß was das Wochenende noch so Parat hält.

Ich werde dann nach dem Festival ein wenig resümieren und Fotos zeigen ^^ also die die zeigbar sein sollten.

Und mal sehen was die Künstler So drauf haben 😉

Hamburg – Tag 3

Eigentlich wollten wir am Vormittag ins Miniatur Wunderland Hamburg. Leider erwischte uns eine 2½ stündige Wartezeit. Was für unseren 14 Uhr Zug nach Hause leider etwas zuviel Wartezeit bedeutete … *Fuck* Also was macht man anstelle dessen mit der gewonnen Zeit? Nochmal Shoppen gehen? nix is Füsse wollen so schon nicht mehr.

Also auf zur U3 ab zur Reeperbahn.
Was kann man großartig über die Reeperbahn sagen, was nicht schon gesagt worden ist. Sie ist laut, dreckig, voller Menschen, Sexshops und anderen Absonderlichkeiten.

Wir waren dann noch im Wachsfiguren Kabinett. Eventuell lad ich die besten Bilder davon noch hoch aber sonderlich spannend war es da nicht, sondern scheiße voll. Also einmal durch, und nix wie raus da. Irgendwo hinsetzen.

Eigentlich wollte ich den Tag dann auch nichts anderes mehr außer sitzen. Was ich dann auch 1½ Stunden aufm Hamburger Bahnhof getan habe bis kurz vor 14 Uhr 30zig. Schön im Cafe Leute beobachten.

Also alles in allem, es war Gut.
(Bildquelle: Miniatur Wunderland by Sebastian Bergmann)

Hamburg – Tag 2

Es war zwar etwas grau aber das war auch gut so ist man beim rumlaufen wenigstens durch die Hitze nicht auch noch weggelaufen 🙂

Ich könnte jetzt darüber schreiben was wir so alles Erlebt haben, aber wirklich es ist ein Tierpark, dort werden Tiere in viel zu kleinen Gehegen gehalten. Nichtsdestotrotz es war schön, obwohl mir einige Sachen wirklich nicht gefallen haben. Wie die Sitzmöglichkeiten. Immerhin sind wir da 6 Stunden stramm durch die Gegend gelatscht ;D

Vorsicht Bilder sind groß!

Was mir besonders im Gedächtnis geblieben ist sind die Walrösser. Das war echt entspannend und währe ich zu dem Zeitpunkt schon durch den restlichen Park durch gewesen, währe ich da garantiert backen geblieben. Ich hätte mir das Treiben der Walrösser bis zur Schließung des Parks anschauen können ;D

Ich fand den Tierpark aber alles in allem recht unterhaltsam und wer in Hamburg ist und nicht weiß was er tun soll ;D kann ihn in Ruhe besuchen. Wo sonst kann man selbst Elefanten Füttern. ;D

Hamburg – Tag 1

Ich wusste eigentlich worauf ich mich da einlasse, immerhin bin ich der Stadt Hamburg schon mal begegnet. Allerdings ist dies schon Jahre her und damals war ich noch Halbstarker.

Zu aller erst einmal die Zugfahrt hin nach Hamburg. Deutsche Bahn halt. Es war Pfingsten und in Bergen war der Zug schon brechend voll. Zu meinem Glück konnten wir ab Stralsund Sitzplätze ergattern, Bis nach Rostock stehen da währe ich irgendwem an Hals gegangen. In Rostock umsteigen. Der Bahnhof war ebenso wie der Zug brechend voll. Wir hätten also von Rostock nach Hamburg wieder stehen müssen. Währe da nicht die erste Klasse, 10 Euro Aufpreis aber dafür in Ruhe und vollkommen Entspannt in Hamburg ankommen.

Hamburg, U1 das selbe wie im Zug die U-Bahn war zu diesem Zeitpunkt sowas von überfüllt das mir auch da wieder nichts anderes Übrig blieb als mir die Beine in den Bauch zu stehen. Und das für gut 30 Minuten.

Das Hotel: angenehme 4 Sterne ;D Ruhig und entspannend. Beim Check-In schon mal für den gesamten Aufenthalt dort bezahlt. 228 Euro von Freitag bis Sonntag. So viel kann ich über das Hotel nun nicht sagen und will ich auch gar nicht, ich hätte mich auch mit einem Zelt zufrieden gegeben ;).

Aber man kann ja nich alles haben oder?

So Freitag Nachmittags noch Shoppen gehen, in Hamburg, an einem Freitag in Hamburg, shoppen an einem Freitag in Hamburg. Bei einer solchen Idee, gebührt es echten Respekt an meine Selbstbeherrschung. So viele Frauen, so viele Beine, so viele Titten, so viele Ärsche. Grundsätzlich ist dem nichts auszusetzen oder so. Aber das war leicht Überdosiert. Aber nur so ein wenig Leicht ;D. Da kommst dir als Kleinstädter fast vor wie im Schlaraffenland.

Ich hab ein neuen Hut ;D diesmal ist es einen Trilby