Wenn man nicht Mobil ist.

Bis zum 03.08.2013 sind es noch ein paar Tage und ich hoffe inständig das diese halbwegs Trocken bleiben 😉

Ein Monat zu Fuß gehen aka Fahrrad fahren ist schon was anderes wenn man zwischendurch nicht aufs Auto zurück greifen kann. Wie eingeschränkt ich dadurch bin ist mir erst aufgefallen als ich vorige Woche ein weniger mehr einkaufen musste. Oder zu Freunden wollte. Heute z.B. ins Kino Pacific Rim, entweder Fahr ich Bus oder Bahn, weil Taxi ist Teuer.

Nicht das mir Fahrrad fahren nicht gefällt, es bekommt mir sogar aber auf dauer würde ich wohl echt zusammenbrechen. Vor allem da ich es nicht gewöhnt bin. Seit 2005 bin ich nicht mehr soviel Fahrrad gefahren.

Ich_Fahrrad Was lernen wir daraus. Als aller erstes, Fahr mehr Fahrrad Sandro wirklich, auch mal Abends. Letzte Woche der spontan Trip nach Bergen war echt Hirn befreiend. Zweitens Fahr mit deinem Auto ja nie wieder zu schnell! Das Genick brach mir letztes Jahr 30 Km/H 🙁 Im November mit 100 Km/H durch ne 70iger Zone. Leider Gottes wurde ich da im Sommer schon mal angehalten. Mit 140 Aufm Stralsund Zubringer.

Ich will mein Punktekonto gar nicht wissen. Aber bisher und da klopf ich gewaltig auf Holz, bin ich bis Heute Unfallfrei! Also wirkliche Unfälle, nicht sowas wie bei 100 Km/H, Weit und Breit nix zu sehen, null Gegenverkehr, den Auspuff zu verlieren! Das zählt einfach nicht der Ford war, eh schon nur noch Rost! Aber die Funken wahren toll und der Sound erst!