Hamburg – Tag 3

Eigentlich wollten wir am Vormittag ins Miniatur Wunderland Hamburg. Leider erwischte uns eine 2½ stündige Wartezeit. Was für unseren 14 Uhr Zug nach Hause leider etwas zuviel Wartezeit bedeutete … *Fuck* Also was macht man anstelle dessen mit der gewonnen Zeit? Nochmal Shoppen gehen? nix is Füsse wollen so schon nicht mehr.

Also auf zur U3 ab zur Reeperbahn.
Was kann man großartig über die Reeperbahn sagen, was nicht schon gesagt worden ist. Sie ist laut, dreckig, voller Menschen, Sexshops und anderen Absonderlichkeiten.

Wir waren dann noch im Wachsfiguren Kabinett. Eventuell lad ich die besten Bilder davon noch hoch aber sonderlich spannend war es da nicht, sondern scheiße voll. Also einmal durch, und nix wie raus da. Irgendwo hinsetzen.

Eigentlich wollte ich den Tag dann auch nichts anderes mehr außer sitzen. Was ich dann auch 1½ Stunden aufm Hamburger Bahnhof getan habe bis kurz vor 14 Uhr 30zig. Schön im Cafe Leute beobachten.

Also alles in allem, es war Gut.
(Bildquelle: Miniatur Wunderland by Sebastian Bergmann)