Meeresrausch Festival 2013 – Durchgerauscht bis zum Sonnenschein

Das Meeresrausch war mein 1 Festival nach ca. 9 Jahren, demzufolge war ich, gänzlich unvorbereitet und mir mal so was von nicht im klaren worauf ich mich da eingelassen hatte. Was mir das durchhalten echt nicht leichter machte. Immerhin hat es extrem viel Spaß gemacht. Was auch daran gelegen haben mag das ich in Greifswald so etwas wie von früher hatte.

Eine spontane Eingebung, sie trugen die Namen Daniela und Vanessa, kamen beide aus Hamburg und wollten ebenfalls aufs Meeresrausch. Tramperinnen mein Bruder war etwas geschockt aber das war mir zu dem Zeitpunkt egal, Frauen in Not muss man einfach helfen. Also sammelten wir Sie auf und meinen Bruder anstelle in Lübs flog er schon in Anklam raus. ;) Zeit is bekanntlich Geld in diesem Fall war es, Zeit ist Musik und nein ich hab die beiden Nicht nach Nummern und E-Mail gefragt. Auch wenn sie Süß waren, waren beide nicht mein Fall ;)

Und wären die beiden nicht gewesen, hätten sich meine Ursprünglichen Pläne dadurch nicht verschoben, Hätte ich das KFMW verpasst. Weil ich Ursprünglich erst Samstag in der Früh aufm Festival aufschlagen wollte. Und nicht schon Freitag Abend. Gevatter Zufall was auch immer mit dir an diesem Wochenende auch los war ich bin dir nur allzu dankbar dafür. Wer weiß wie mein Wochenende verlaufen wäre wenn ich Wirklich erst am Samstag dort aufgeschlagen wäre.

Ronny hätte seine Daten nicht und ich hätte das KFMW verpasst. Beides keine schöne Vorstellung. Und für all diejenigen die nicht da waren. ;) Next Jahr und so.


Trackliste gibt es auf Kraftfuttermischwerk

Dawn – eine Runde Augen zu.

Also entweder ihr schaut auf das Bild oder ihr schließt wie ich die Augen.


Mixed by @sorrowgarage

    Tracklist

  1. 00:00 Koda – The Last Stand
  2. 03:00 Hammock – Ten Thousand Years Won’t Save Your Life
  3. 04:57 Burial – In McDonalds
  4. 06:49 The Flashbulb – Arrival To An Empty Room
  5. 10:45 Nine Inch Nails – 13 Ghosts II
  6. 12:35 The Album Leaf – TwentTwoFourteen
  7. 16:44 Ólafur Arnalds – Near Light
  8. 18:28 Tycho – Cloud Generator
  9. 20:55 Bon Iver – Perth (Teen Daze Remix)
  10. 23:40 Kiyoko – First Light
  11. 25:04 Thrupence – Prelude
  12. 27:24 Deadmau5 – Creep
  13. 30:38 Kyson – Thankyou For Everything
  14. 32:50 Carbon Based Lifeforms – Frog
  15. 36:57 Hammock – Losing You To You
  16. 40:11 Crisopa – Regalos
  17. 44:52 Saycet – Dreamfactory
  18. 47:09 Need A Name – The Key To Your Heart
  19. 52:12 Hammock – Tornado Warning
  20. 55:29 Chicane – Fin de Jours
  21. 57:55 Two Steps From Hell – Lux Aeterna
  22. 1:00:13 Kyson – Remi (Essá́y Remix)
  23. 1:03:05 Helios – Coast Off
  24. 1:04:54 Helios – Fourteen Drawings
  25. 1:07:55 Two Steps From Hell – Color The Sky
  26. 1:09:57 Aphex Twin – Avril 14th

Meeresrausch Festival 2013

Meeresrausch-Festival 2013 | 14. – 16. JUNI 2013,
BTW.: Karten sind natürlich schon alle weg.

Meine Vorfreude ist riesig. Ich freu mich da eigentlich aus zwei gründen drauf.

1.) Ich war schon seit Jahren auf keinem Festival mehr.
2.) Ronny vom KMFW und ich wir können uns endlich mal von Angesicht zu Angesicht Unterhalten. Da das Original KMFW ja derzeit irgendwie Krank ist.

Aber vor allem Freu ich mich drauf endlich mal wieder Party zu machen. Andere mir unbekannt Menschen zu Treffen. Und wer weiß was das Wochenende noch so Parat hält.

Ich werde dann nach dem Festival ein wenig resümieren und Fotos zeigen ^^ also die die zeigbar sein sollten.

Und mal sehen was die Künstler So drauf haben ;)

Funky Pandas Summer Playlist – 1 Hour of Funk

Ihr wisst ja ich bin immer auf der Suche nach noch mehr Musik da ist mir die Richtung ja Teilweise ziemlich egal. Dieser Mix hier lässt mir den Tag gerade wieder etwas heller erscheinen.

    Tracklist: mit jeweiligen Track gelinkt.

  1. Martin Solveig – The Night Out (Farleon Remix)
  2. Kamp! – Melt (Zimmer Remix)
  3. Tuxedo – Do it
  4. Televisor – Starlight
  5. Montee – Touch the Bubble
  6. Vanderway – Early
  7. Penguin Soup – Funk
  8. Xinobi – BMX
  9. Sparx – Refraction ft. Adhesive Wombat
  10. Le Quack – St.Lucia
  11. The Twelves – Works for Me
  12. Futurecop! – Transformers (Ooga Booga Remix)
  13. Sohigh & Cheevy – 80s Never Go Back (Sample Jack Remix)
  14. Foster The People – Houdini (RAC Remix)
  15. Blende, Surrender! – Synapse
  16. Pretty Pink – Get Lucky (Daft Punk Cover)

(Direkt-YT Funky Panda)

Ein Klick und „rien ne va plus“.

Gestern Abend, so gegen 19:30, irgendeine verdammte Webseite die man wieder unbedarft geöffnet hat. Und zack da war es geschehen, GVU Meldung aufm Screen. Im ersten Moment so fuck ej, nicht jetzt. Also Netzwerk ziehen, Neubooten und F8 hitten. Ja denkste alter. Nix Abgesicherter Modus, ich Boot mal eben neu.

WTF.

Mittlerweile hab ich wieder Zugriff auf meinen PC. Hat diese Drecks Ransomware doch tatsächlich mein Account überschrieben. Also Admin Account reaktiveren und Heute alles Nötige Wegsichern und mal eben Windows neu aufsetzten. Jippi!

PS: Ihr miesen, Verfickten, arschlosen, schrumpfhoden von Viren und Trojaner Schreiberlinge da draußen Sollte mir jemals einer von eurer Gattung begegnen so dresch ich ihm mindestens die Zähne ausm Gesicht.

Eine Schande Namens Datenbank Design

Ursprünglich wollt ich nur was zu MSSQL sagen aber das währe zu kurz gegriffen, denn auch MSSQL bietet irgendwo seine Vorteile und hat wahrscheinlich in den Augen seiner Schöpfer seine Daseinsberechtigung. Es ist eher der Designer also das Management Studio was mich anwürgt.

Wer schon einmal versucht hat aus diesem Studio heraus ein DB Dump zu machen um eventuell die gesamte Datenbank in ein anderes Format zu schaufeln der weiß wie leidensfähig man sein muss wenn es um MSSQL geht.

Ich hab irgendwann aufgegeben nenn Converter zu suchen und hab mir die Skripte alle selbst geschrieben samt DB Connector. Was mich im Endeffekt nur Minuten gekostet hat.

Will man hingegen nurn Backup machen, läuft die ganze Sache Rechtsklick Sichern … fertig, wieder in MSSQL einspielen sollte da weniger das Problem sein. Wenn der Designer nicht für Masochisten währe ja.

Ein Beispiel gefällig?

mysqldump -u **** -p --no-create-info {databasename} > {path}/{filename}.sql

Man gibt noch eventuell einen Pfad an, oder nicht je nach dem ob man sich schon im Verzeichnis befindet wo man die Datei haben will und man ist schon fast fertig, ein Enter und noch die Eingabe von MySql Password und die gewählte Datenbank ist gedumpt. Simple, Stupide, Einfach. Klar man kann da noch Ewig parameter dran klatschen. Aber fürn einfach Dump reicht das da vollkommen aus.
Und PS. Soll ich euch mal was stecken das würde so sogar unter CMD laufen ;) man müsste dort nur ins Verzeichnis von MySql Wechseln. Weil er unter windows den dienst so nicht findet ^^ außer man schreibt halt.

C:\>wamp\bin\mysql\mysql5.5.8\bin\mysqldump -u *** -p test > d:\stuff\test.sql

Wer mir nicht glaubt hier ein Auszug des Resultates.

--
-- Table structure for table `test`
--

DROP TABLE IF EXISTS `test`;
/*!40101 SET @saved_cs_client     = @@character_set_client */;
/*!40101 SET character_set_client = utf8 */;
CREATE TABLE `test` (
  `id` int(10) unsigned NOT NULL AUTO_INCREMENT,
  `test` varchar(255) NOT NULL,
  PRIMARY KEY (`id`)
) ENGINE=InnoDB DEFAULT CHARSET=latin1;
/*!40101 SET character_set_client = @saved_cs_client */;

--
-- Dumping data for table `test`
--

Schade das M$Sql sowas nicht kann, jedenfalls ist mir bis Heute nichts dergleichen begegnet. Mal von der Abartigkeit abgesehen sich Wahllos Speicher zu reservieren und ihn einfach nicht wieder frei zu geben. Frei nach dem Motto könnte ja in x Sekunden nochmal das selbe gefragt werden.

Wer beim Schreiben seiner Datenbank Klassen und Der SQL Statements so etwas nicht berücksichtigt, dass häufig die selben Daten angefragt werden und diese nach x Fragen in Zeitraum y nicht von selbst einfach in Speicher läd. Und dann die Daten nicht einfach wieder ausm Arbeitsspeicher holt.
Sondern ständig die Datenbank beackert, gehört sowie so geschlagen und so.

Noch besser sind natürlich, UNION SELECTS über 17 Tabellen! Und ich scherze hier nicht. Genau das hab ich hier nämlich gehabt. ein UNION SELECT über 17 Tabellen. Diese Abfrage war und ist faktisch Defekt by Design!

Und glaubt nicht das die 17 Tabellen alle was mit einander zu tun hatten. NEIN … der Author wollte sich nur die Abfragen sparren und Alles was man zu einem User hohlen kann in eine Abfrage verfrachten, Um so Zeit zu sparren. Also anstelle die Daten dann zu Laden wenn sie WIRKLICH gebraucht werden, wurde einfach alles bei jedem Seiten Load geladen! Ob es gebraucht wird oder nicht.

Yey und irgendwann haben sie sich dann gewundert warum die Seite zum Laden plötzlich Minuten statt Sekunden braucht.

Kleines Beispiel? Das hier ist natürlich verschleiert ;) Weil wird derzeit noch so eingesetzt. Aber das tut im Grunde nichts anderes, als festzustellen welche Rolle ein User hat. Herrlich oder?

SELECT
	c.idc, 
	c.co, 
	c.theme,
	p.idp, 
	uRoleM.rn, 
	NULL, 
	NULL,
	ul.urm_id, 
	m2.name, 
	c.KD, 
	c.mV, 
	c.mDD, 
	ISNULL(c.scRscR,1), 
	ISNULL(ul.language,ISNULL(c.defaultLanguage,'de_DE'))
FROM 
	co c, 
	Pr p, 
	UL ul, 
	URM uRoleM, 
	Module m2
WHERE 
		c.idc=p.co_id
	AND p.idp=ul.Pr_id
	AND ul.un=''
	AND m2.id=uRoleM.module_id
	AND ul.urm_id=uRoleM.id_role
UNION
SELECT 
	c.idc, 
	c.co, 
	c.theme, 
	p.idp, 
	uRoleM.rn, 
	ummr.rights,
	m.name,
	ul.urm_id, 
	m2.name,
	c.KD,
	c.mV, 
	c.mDD, 
	ISNULL(c.scR,1),
	ISNULL(ul.language,
	ISNULL(c.defaultLanguage,'de_DE'))
FROM 
	co c, 
	Pr p, 
	UL ul,
	URM uRoleM,
	UserManagementModuleRights ummr, 
	Module m, 
	coModuleRights cmr, 
	Module m2
WHERE 
		c.idc=p.co_id
	AND p.idp=ul.Pr_id
	AND ul.un=''
	AND ul.urm_id=uRoleM.id_role
	AND ummr.role_id=uRoleM.id_role
	AND m.id=ummr.module_id
	AND cmr.module_id=ummr.module_id
	AND c.idc=cmr.co_id
	AND m2.id=uRoleM.module_id
GROUP BY 
	c.idc, 
	c.co, 
	c.theme, 
	p.idp, 
	uRoleM.rn, 
	ummr.rights,
	ul.urm_id, 
	m.name, 
	m2.name,
	c.KD,
	c.mV, 
	c.mDD, 
	c.scR, 
	ul.language, 
	c.defaultLanguage
UNION
SELECT 
	c.idc, 
	c.co, 
	c.theme, 
	p.idp, 
	uRoleM.rn, 
	ummr.rights,
	me.extraName,
	ul.urm_id, 
	m2.name,
	c.KD,
	c.mV, 
	c.mDD, 
	ISNULL(c.scR,1), 
	ISNULL(ul.language,
	ISNULL(c.defaultLanguage,'de_DE'))
FROM 
	co c, 
	Pr p, 
	UL ul,
	URM uRoleM,
	UserManagementModuleRights ummr, 
	ModuleExtra me, 
	coModuleRights cmr, 
	Module m2
WHERE 
		c.idc=p.co_id
	AND p.idp=ul.Pr_id
	AND ul.un=''
	AND ul.urm_id=uRoleM.id_role
	AND ummr.role_id=uRoleM.id_role
	AND ummr.extra_id=me.id
	AND cmr.extra_id=ummr.extra_id
	AND c.idc=cmr.co_id
	AND m2.id=uRoleM.module_id
GROUP BY 
	c.idc, 
	c.co, 
	c.theme,
	p.idp, 
	uRoleM.rn, 
	ummr.rights,
	ul.urm_id, 
	me.extraName, 
	m2.name,
	c.KD,
	c.mV,
	c.mDD, 
	c.scR, 
	ul.language, 
	c.defaultLanguage

BTW. als ich diese Abfrage das erste mal sah, war meine Reaktion. Schmeiß weg die Datenbank und mach neu. Das da ist faktisch Kaputt. Also halten wir fest. Wenn ihr sowas zusammenschreibt, Überdenkt euer Datenbank Design nochmal dringendst! Weil dann ist das nämlich Defekt, vollkommen Defekt!

Neue Tapete

Wie das so ist mit dem Web, und vor allem mit der eigenen Webseite. Man findet ein Theme, dieses gefällt einem im Grunde. Aber es gibt immer so ein paar Sachen die einem nicht ganz so zusagen. Also fängt man an erst so Kleinigkeiten zu ändern, hier ne Link Farbe, dort der Rand eines Bildes. Und ehe man sich versieht, hat man eben mal das halbe Theme geändert. Mal davon abgesehen das ich mit das Theme auch noch mit dem WordPress Plugin Codestyling Localization vollständig ins deutsche übersetzt habe.

Steht nun erst einmal Folgendes im Vordergrund, wie mach ich aus 3 bis 10 Besuchern die Woche ;) 100 und mehr am Tag. Ich könnte den DDC Abschalten und nach hier verlinken. Aber dann würde ich 3 Jahre Content in die Tonne treten. Und das will ich nun auch nicht. Wer gibt schon gerne ein Haufen gesammelten Quasi Porno auf. Also ich nicht. Und in den Nachweisbaren :) ca. 10 Jahren in denn ich nun Betreiber der Domain DDC-Forever.de bin, hab ich dort so einiges Verbrochen ^^ die Frage ist hat die NSA das eigentlich alles? Also Way Back nicht. :)

Aber wer das hier liest und mich kennt der weiß das die Webseite sich weiterhin verändern wird. Ein Webseite oder auch ein Digitales Produkt egal welches, welches sich nicht weiterentwickelt ist als tot oder gestorben zu betrachten. Dinge die nur bis zu einem Punkt X entwickelt werden sind reine Totgeburten.

Deswegen, entweder Pinselt man alle paar Monate irgendwas um oder Sorgt ständig für frischen Nachschub an zu konsumierenden Inhalt. Beides Erfordert Ausdauer und den Willen sich auch mal die halbe Nacht um die Ohren zu schlagen. Und wie haben schon viel andere vor mir gesagt Es kommt auf die Art an wie man bloggt nicht was! Ich ergänze das eben noch. Jeder Depp kann ein tumblr machen und dort Bilder rein klatschen. Das macht ihn oder sie aber noch lange nicht zum Blogger. Genau so kann auch jeder Hans etwas im Internet schreiben, das macht ihn/sie aber trotzdem noch lange nicht zu einem gebildeten Menschen. Erst die Art der Präsentation und die weise der Kommunikation entscheiden über Erfolg oder Misserfolg.

So schließe ich diesen Beitrag mit ein paar Wohnungsweisheiten.
Nur weil ich weiß wie man einen Stuhl baut, heißt das noch lange nicht das ich auch gute Stühle bauen könnte.
Nur weil ich gut im Abpausen bin, macht mich das noch lange nicht zum Künstler.
Die Zeit verwandelt irgendwann alles in Staub, also warum sollte man da gegen die Zeit sein und Staub wischen!

Mein, Dein, Unser, Euer, alles Internet.

Liebes Internet, Wir kennen uns nun schon seit 13 Jahren persönlich, ich kannte dich ja vorher, du hast mich erst so ab 2000 bemerkt. Weil in den 90igern warst du meinem Vater einfach zu Teuer.

als erstes warst du ISDN und chat4free, dann IRC, ICQ und meine erste Webseite.

Aber du hast dich verändert. Weißt du das? Du hast dich wirklich verändert, du bist schon seit einer Weile nicht mehr mein Internet. Früher fand ich dich toll. Du hattest schön Orte und so einige abgenutzte Ecken und Kanten aber nichts schlimmes.

Mittlerweile ist es ja so das du mir sehr viel zu bieten hast. Aber weißt du Internet in den 13 Jahren habe ich in dir so einiges Gesehen. Einen Freund, ein Feind, das Böse selbst. Die widerlichsten Abgründe der Menschheit, und die besten Züge anderer Menschen, Hilfsbereitschaft und Verachtung.

Wir haben zusammen gelacht, geweint, uns aufgeregt und auch mal entspannt. Du bist mein DJ, Mein Kino und TV, meine Nachrichten Zentral, mein Tor zur Welt. Dankt dir weiß ich das man unseren Politikern nicht trauen darf. Das Regierungen grundsätzlich Lügen.
Und das man wahre Wahrheit nur dann findet wenn man in der Lage ist, selbst 1 und 1 zusammen zu zählen.

Deswegen macht es mich sehr, sehr Traurig mit anzusehen, wie du von allen Seiten geschlagen und verachtet wirst. Dabei wolltest du nur Helfen, Helfen uns ein besseres Leben zu ermöglichen, Frei Informationen für alle, niemand sollte dich Fürchten. Statt dessen wirst du nun von allen Seiten aus überwacht, bespitzelt, auf schritt und tritt verfolgt. Man hört ab was du sagst, schreibst oder denkst. Mein armes Internet, was tut man dir nur an.

Und was tun wir? Wir sitzen hier und schauen ungläubig zu wie du langsam aber sicher zu einem Monster mutierst das wir niemals erschaffen wollten. Es schmerzt richtig dabei zusehen zu müssen.

Ich will mein alten Kumpel zurück. Der der mir die dreckigen Seiten an ihm zeigen konnte ohne Angst zu haben, das man alle drei meter als Verbrecher Gebrandmarkt wird.

Sound at Soundcloud

Mit Musik programmiert es sich Entspannter.

Das ist gar nicht mal so unfalsch!©™ by myself. ;)

Übrigens das gar nicht mal so unfalsch hab ich mir aufs T-Shirt Drucken lassen.

Wisst ihr wenn man einmal mit, sich durch Soundcloud Klicken angefangen hat. Kann man so schnell nicht wieder von los kommen. Ich könnt hier noch 100 IFrames rein zimmern ;) Aber das hier sollte eigentlich reichen.
Rest ergibt sich über die links :)

(direktnoire, moombah at SoundCloud, Moombahton at Wiki)