Einmal Erinnerungen zum Mitnehmen bitte!

Kennt ihr das? Ihr seid schon 1000 mal an irgendwas vorbei gegangen, habt etwas gerochen oder gesehen. Und dann wie aus heiterem Himmel erinnert ihr euch an etwas aus eurer Kindheit? Sei es ein bestimmter Geruch, oder ein Geräusch.

Bei mir war es vorhin beides, im Zusammenhang mit in einer Küche sein.

Als ich noch klein war hatten wir in Eggesin einen Garten. war nicht viel ;) aber immerhin ein Garten zum im Sommer drin Leben. :) Er hatte ein kleinen gemauerten Pool, der absackte und in dem man nix anderes außer Mücken züchten konnte, weil Brackwasser. ;)

Genau an diesen Garten habe ich mich Erinnert, der modrige Geruch von Laube, frischer Erde und Regen. An diesen schönen braunen Vorhang aus Plastik Perlen mit Rillen in der Küchen/Bungalow Tür (wo genau die jetzt waren weiß ich heute auch nicht mehr, Aber meine Mutter mochte die Teile irgendwie. Weil die waren überall bei uns) , das Geräusch das sie machen wenn man durch geht.

Ich sah wieder unseren Kirschbaum, und mich selbst darin rum turnen. Mein Vater am rum schimpfen, das er sein Werkzeug nicht findet. Meine Mutter wie Sie in der Küche steht und den Gurkensalat fertig macht. Wie immer viel zu viel für 4 Personen.

Ich erinnere mich an meinen 8ten Geburtstag den wir dort gefeiert haben. Das Grillen und dann sind wir anschließend auf die Panzer-strecke und haben nach Munition gesucht.

Es war schön in Eggesin.

Musikverständnis – wie man sich Feinde schafft.

Iris Hanika schreibt unter Wie halten die Leute das aus? Ihre Meinung zur Musik runter.

Ich frage mich, wie die Leute das aushalten, die Musik den ganzen Tag. Ich meine damit die Beschallung, die permanente Beschallung, und speziell meine ich den Techno-Dreck

Damit stellt sich Iris Hanika im der Standard vor und schießt sich gleichzeitig selbst ins Knie.
Aber bevor ich mir eine Meinung zu ihrer Meinung bilde, erstmal wer ist diese Frau? Und warum findet es der Standard gut ihren Text zu veröffentlichen?

Iris Hanika ist Schriftstellerin und im Oktober 62 geboren, sprich sie ist etwas Älter. Was schon einmal Erklärt warum Sie Techno als Dreck tituliert. Und ich finde zurecht nun für ihre Aussage von allen die mehr oder weniger mit Musik an sich zu tun haben nun quasi, wie man in unserer Modernen Welt sagt: Einen Shitstorm erntet in der alten Welt würde man einfach sagen, nun von allen seiten aufs Maul bekommt.

Ganz speziell frage ich mich natürlich, wie die Tochter meiner Nachbarn unter mir, die Leute, die im linken Nebenhaus im Dachgeschoß, und die, die zwei Häuser nach rechts im dritten Stock wohnen, das aushalten, aber ich frage mich sowieso, warum die sich Techno nicht in der Disco („Club“ ) anhören, sondern daheim in ihren Wohnzimmern, die doch Rückzugsorte sein sollten, wobei es sich bei der Wohnzimmerversion auch noch um besonders dumpfbackige Varianten dieser sogenannten Musik handelt.

Mann merkt schon im ersten Absatz worum es der Frau wirklich geht. Ihr Nachbarn sind ihr zu laut, und da sie nun mal ist wer Sie ist. Bis vor diesem Artikel kann ich die Dame nicht, Demnächst wird sie wohl die halbe Welt kennen, wenn nicht schon passiert. Also Frau Hanika warum reden Sie dann nicht mit ihren Nachbarn, sondern nutzen die Gelegenheit und rotzen ihre eigenste private Meinung über eine Musikrichtung die weit Älter ist als Sie denken. in eine digitale Zeitung? Ich will der Dame ihre Meinung nicht verbieten, Wenn sie Techno Musik (Nicht mal Definiert welche Techno genau :) ) nicht mag dann ist das ihre Sache.

Womit die gute aber nun leben muss ist, So etwas unqualifiziertes in der Standard zu kippen nur zu einer Reaktion führen kann. Verbale Schläge aus allen Richtungen.

Beklemmungen in der Herzgegend, der ganze Körper im Alarmzustand, dadurch Atemnot. Weil einem das Herz tatsächlich abgedrückt wird. Darum verstehe ich auch ganz und gar nicht, warum die Techno-Umzüge ausgerechnet „Love Parade“ hießen. Wie soll sich in einem mit eisernen Ringen zusammengedrückten Brustkorb die Liebe entfalten können?

Ihnen geht es dabei Vielleicht so :) Aber nicht einer ganzen Generation von Menschen die mittlerweile alle Erwachsen sind. Die sich dabei Freier fühlen als sonst im alltäglichen Korsett der Arbeit und dessen was die Generation vor uns Als Leben bezeichnet haben.

Es ist der Soundtrack der Verblödung, wobei zu fragen wäre, was zuerst da war. Muss man verblödet sein, um sich schon am helllichten Tag diesem Frontalangriff auf die Grundfunktionen des Körpers auszusetzen, oder verblödet man erst, indem man das tut? (…) körperliche und seelische Unversehrtheit nicht hinnehmen wollen.

So dachte ich. Es kann sein, dass diese Theorie schon längst im Umlauf ist, und es kann auch sein, dass man solche Ideen nicht „Theorie“ nennen braucht, weil sie sowieso unmittelbar jeder hat.

Mein Verdacht ist, dass dieses Bedürfnis nach Krach daher rührt, dass die Leute, die ihn schätzen, schon im Säuglingsalter (…), um sie nicht diesem Gequietsche auszusetzen.

Stellungnahme:
(…) Es handelt sich hierbei ausschließlich um die höchst persönliche Meinung der Autorin, die sich in ihrem Text über Techno-Musik und Mega-Events mokiert, sich aber in diesem Text sicher nicht über die Duisburger Todesopfer lustig macht.

Ähm doch macht Sie, sie setzt die Todesopfer der Massenpanik gleich der Musik die angeblich daran schuld ist. Wie sonst hat man Folgendes zu werten, also nicht genau das?

Irgendwann wurde die Love Parade ins Ruhrgebiet verlegt, das mit seinen Industriebrachen sowieso besser für sie geeignet war, und nachdem die letzte Love Parade vor drei Jahren in Duisburg mit einundzwanzig Toten und fünfhunderteinundvierzig Verletzten endete, war auch den zugedröhnten Vollidioten klar, dass sie in Wirklichkeit kein Spaß war, sondern die Hölle.

Sie macht sich Lustig. Zwar sagt sie es nicht Explizit aber, ihre Formulierung lässt da keine anderen Schluss zu. Es kann sich von mir aus an dieser Stelle 1000 mal um höchst persönliche Meinung der Autorin handeln. Wer so etwas so Formuliert in ein Zeitung klatscht bewegt sich mit seiner Argumentation ganz ganz nach am Bild Niveau und ich kenne Niemanden der sich gerne im Dunstkreis der Bild aufhält.

Außerdem gleicht ihr gesamter Beitrag im Grunde nichts anderem als das Was Post von Wargner in die Bild scheißt, Polemischer Blödsinn, gepaart mit eigener Meinung. :)

Und da es sich hierbei ja um Techno und so dreht. Gibt es jetzt noch genau das auffe Ohren. Und zwar in der Ruhigsten Form die ich kenne.
Ambient-Techno-Tribute : 1991-98

  1. Reload & E 621 : The Biosphere – 1993
  2. Plastikman : Drp – 1993
  3. Reload : Rota link – 1993
  4. Reload : 1624 try 621 – 1991
  5. Aphex Twin : I – 1991
  6. Aphex Twin : Tha – 1993
  7. The Orb : Little fluffy clouds – 1991
  8. Jedi Knights : The thruth – 1996
  9. Reload : The biosphere (Global communication remix) – 1993
  10. Robert Leiner : Out of control – 1994
  11. The Black dog : Chase the Manhattan – 1996
  12. Reverend’s speech
  13. Autechre : Second bad vilbell – 1996
  14. Speedy J : Patterns – 1997
  15. X-102 : The rings of Saturn – 1992
  16. Orbital : Halcyon on + on – 1992
  17. A conversation with Ricki Lee Jones – PBS
  18. Orbital : Out there somewhere ? – 1996
  19. Boards of Canada : Aquarius – 1998
  20. Carl Craig : Mind of a machine – 1994
  21. Autechre : Lowride – 1993
  22. Plaid : Milh – 1997
  23. AFX : (CAT 00897-AA1) – 1993
  24. L.F.O. : Simon from Sydney – 1991
  25. Cmetric aka B-12 : Void / Comm – 1996
  26. F.S.O.L. : Smokin japanese babe – 1994
  27. Warp 69 : Natural high (Global communication remix) – 1995
  28. John Beltran : Collage of dreams – 1996
  29. Leftfield : Melt – 1995
  30. Quote from 2001 a space odyssey

Damit hoffe ich verschwindet die Frau wieder in der Bedeutungslosigkeit.

Weiterer Lese Stoff: vice.com, Kraftfuttermischwerk, DER STANDARD – Jonas Vogt, DER STANDARD – Bernd Pekari

(Quellen: DER STANDARD – Iris Hanika)

I Love Music – einmal querbeet

Ist eigentlich nur ein winziger Auszug und so. Vielleicht werde ich mir die Tage mal ne Richtige Playlist zusammenschrauben. und dann diesen Artikel hier Austauschen. Aber erstmal sollte das so stehen bleiben! ;)

Klaas & Bodybangers – I Like (Official Video HD)

Bodybangers Feat. Victoria Kern – Tonight (Official Video HD)

Chilled Dubstep & Liquid Drum & Bass – H.H.C Mixes [Vol. #23]

MrSuicideSheep – ‚Waiting For An Angel‘ Mix

Technobase.FM – DJ Paranoia Abschiedsfeier (ohne Werbung)

(bildquelle)

Gaming – FireFall

Firefall – Arclight Intro
Als ich das Intro zum erste mal sah wollte ich FireFall spielen. Ich meldete mich für die Beta an und vergaß das Spiel wieder. Bis irgendwann mal eine dieser Werbemails es durch meinen Filter schaffte. Red 5 Enlist in Beta now! stand da.

Also geben wir dem Game doch mal eine Chance und ich war sichtlich überrascht, der Shooter erinnerte mich in erster Linie an Unreal Tournament und dieses Game mochte ich schon immer.

Firefall Cinematic

Also was macht FireFall nun aus? Als ich damit Anfing, das Sinnlose rum geballere, das massenhafte abschlachten von mutierter Flora und das zurückschlagen der Chosen. XP/Rohstoffe Grinden und dadurch dann sein Battleframe verbessern. Mittlerweile haben Sie das ganze System soweit mit bekannt 2 mal umgeschubst. Weil Sie merkten das es zu Bäh wird.

Im PvP waren einige Fähigkeiten in verbindung mit den Frames und so einfach zu übermächtig. Sie haben einfach alles Dominiert. Und sowas ist für ein ernsthaftes FPS Game einfach tödlich. Also mussten sie wohl oder übel das einzig sinnvolle machen was geht. PvE vom PvP trennen. Vollständig, versteht sich. Auf den PvP Karten gibt es PvP Rüstung und alle sind gleich! keine Crafting Vorteile und so.

Es kommt also alles nur auf dein eigenen Skill an.

Aber ehrlich mir hat das PvE da ej mehr gefallen. ;) Monsterhorden abschlachten durch die gegend Jumpen, An hochgelegene Ort jetten und dann von dort mit Glider über ganz Copacabana, Und hier kommen wir zum Kern.
Firefall Chosen War

Sie haben die Welt als Vorlage genommen und ein wenig angepasst :) Vom Grafikstil und der gesamten Umgebung her stimmt das einfach.

Mittlerweile sind auch die Dynamischen Events etwas ausgereifter und es sind mehr als 3 :) Und man muss nicht mehr den halben Tag dumm rum Thumpen um Richtig Spaß zu haben.

Am meisten machen mir die Tornados Spaß.

Die Teile sind einfach nur Hammer.

Neben dem aber auch die nun für alle verfügbaren Fahrzeuge :)

Meeresrausch Festival 2013 – Durchgerauscht bis zum Sonnenschein

Das Meeresrausch war mein 1 Festival nach ca. 9 Jahren, demzufolge war ich, gänzlich unvorbereitet und mir mal so was von nicht im klaren worauf ich mich da eingelassen hatte. Was mir das durchhalten echt nicht leichter machte. Immerhin hat es extrem viel Spaß gemacht. Was auch daran gelegen haben mag das ich in Greifswald so etwas wie von früher hatte.

Eine spontane Eingebung, sie trugen die Namen Daniela und Vanessa, kamen beide aus Hamburg und wollten ebenfalls aufs Meeresrausch. Tramperinnen mein Bruder war etwas geschockt aber das war mir zu dem Zeitpunkt egal, Frauen in Not muss man einfach helfen. Also sammelten wir Sie auf und meinen Bruder anstelle in Lübs flog er schon in Anklam raus. ;) Zeit is bekanntlich Geld in diesem Fall war es, Zeit ist Musik und nein ich hab die beiden Nicht nach Nummern und E-Mail gefragt. Auch wenn sie Süß waren, waren beide nicht mein Fall ;)

Und wären die beiden nicht gewesen, hätten sich meine Ursprünglichen Pläne dadurch nicht verschoben, Hätte ich das KFMW verpasst. Weil ich Ursprünglich erst Samstag in der Früh aufm Festival aufschlagen wollte. Und nicht schon Freitag Abend. Gevatter Zufall was auch immer mit dir an diesem Wochenende auch los war ich bin dir nur allzu dankbar dafür. Wer weiß wie mein Wochenende verlaufen wäre wenn ich Wirklich erst am Samstag dort aufgeschlagen wäre.

Ronny hätte seine Daten nicht und ich hätte das KFMW verpasst. Beides keine schöne Vorstellung. Und für all diejenigen die nicht da waren. ;) Next Jahr und so.


Trackliste gibt es auf Kraftfuttermischwerk

Dawn – eine Runde Augen zu.

Also entweder ihr schaut auf das Bild oder ihr schließt wie ich die Augen.


Mixed by @sorrowgarage

    Tracklist

  1. 00:00 Koda – The Last Stand
  2. 03:00 Hammock – Ten Thousand Years Won’t Save Your Life
  3. 04:57 Burial – In McDonalds
  4. 06:49 The Flashbulb – Arrival To An Empty Room
  5. 10:45 Nine Inch Nails – 13 Ghosts II
  6. 12:35 The Album Leaf – TwentTwoFourteen
  7. 16:44 Ólafur Arnalds – Near Light
  8. 18:28 Tycho – Cloud Generator
  9. 20:55 Bon Iver – Perth (Teen Daze Remix)
  10. 23:40 Kiyoko – First Light
  11. 25:04 Thrupence – Prelude
  12. 27:24 Deadmau5 – Creep
  13. 30:38 Kyson – Thankyou For Everything
  14. 32:50 Carbon Based Lifeforms – Frog
  15. 36:57 Hammock – Losing You To You
  16. 40:11 Crisopa – Regalos
  17. 44:52 Saycet – Dreamfactory
  18. 47:09 Need A Name – The Key To Your Heart
  19. 52:12 Hammock – Tornado Warning
  20. 55:29 Chicane – Fin de Jours
  21. 57:55 Two Steps From Hell – Lux Aeterna
  22. 1:00:13 Kyson – Remi (Essá́y Remix)
  23. 1:03:05 Helios – Coast Off
  24. 1:04:54 Helios – Fourteen Drawings
  25. 1:07:55 Two Steps From Hell – Color The Sky
  26. 1:09:57 Aphex Twin – Avril 14th

Meeresrausch Festival 2013

Meeresrausch-Festival 2013 | 14. – 16. JUNI 2013,
BTW.: Karten sind natürlich schon alle weg.

Meine Vorfreude ist riesig. Ich freu mich da eigentlich aus zwei gründen drauf.

1.) Ich war schon seit Jahren auf keinem Festival mehr.
2.) Ronny vom KMFW und ich wir können uns endlich mal von Angesicht zu Angesicht Unterhalten. Da das Original KMFW ja derzeit irgendwie Krank ist.

Aber vor allem Freu ich mich drauf endlich mal wieder Party zu machen. Andere mir unbekannt Menschen zu Treffen. Und wer weiß was das Wochenende noch so Parat hält.

Ich werde dann nach dem Festival ein wenig resümieren und Fotos zeigen ^^ also die die zeigbar sein sollten.

Und mal sehen was die Künstler So drauf haben ;)

Funky Pandas Summer Playlist – 1 Hour of Funk

Ihr wisst ja ich bin immer auf der Suche nach noch mehr Musik da ist mir die Richtung ja Teilweise ziemlich egal. Dieser Mix hier lässt mir den Tag gerade wieder etwas heller erscheinen.

    Tracklist: mit jeweiligen Track gelinkt.

  1. Martin Solveig – The Night Out (Farleon Remix)
  2. Kamp! – Melt (Zimmer Remix)
  3. Tuxedo – Do it
  4. Televisor – Starlight
  5. Montee – Touch the Bubble
  6. Vanderway – Early
  7. Penguin Soup – Funk
  8. Xinobi – BMX
  9. Sparx – Refraction ft. Adhesive Wombat
  10. Le Quack – St.Lucia
  11. The Twelves – Works for Me
  12. Futurecop! – Transformers (Ooga Booga Remix)
  13. Sohigh & Cheevy – 80s Never Go Back (Sample Jack Remix)
  14. Foster The People – Houdini (RAC Remix)
  15. Blende, Surrender! – Synapse
  16. Pretty Pink – Get Lucky (Daft Punk Cover)

(Direkt-YT Funky Panda)

Ein Klick und „rien ne va plus“.

Gestern Abend, so gegen 19:30, irgendeine verdammte Webseite die man wieder unbedarft geöffnet hat. Und zack da war es geschehen, GVU Meldung aufm Screen. Im ersten Moment so fuck ej, nicht jetzt. Also Netzwerk ziehen, Neubooten und F8 hitten. Ja denkste alter. Nix Abgesicherter Modus, ich Boot mal eben neu.

WTF.

Mittlerweile hab ich wieder Zugriff auf meinen PC. Hat diese Drecks Ransomware doch tatsächlich mein Account überschrieben. Also Admin Account reaktiveren und Heute alles Nötige Wegsichern und mal eben Windows neu aufsetzten. Jippi!

PS: Ihr miesen, Verfickten, arschlosen, schrumpfhoden von Viren und Trojaner Schreiberlinge da draußen Sollte mir jemals einer von eurer Gattung begegnen so dresch ich ihm mindestens die Zähne ausm Gesicht.

Eine Schande Namens Datenbank Design

Ursprünglich wollt ich nur was zu MSSQL sagen aber das währe zu kurz gegriffen, denn auch MSSQL bietet irgendwo seine Vorteile und hat wahrscheinlich in den Augen seiner Schöpfer seine Daseinsberechtigung. Es ist eher der Designer also das Management Studio was mich anwürgt.

Wer schon einmal versucht hat aus diesem Studio heraus ein DB Dump zu machen um eventuell die gesamte Datenbank in ein anderes Format zu schaufeln der weiß wie leidensfähig man sein muss wenn es um MSSQL geht.

Ich hab irgendwann aufgegeben nenn Converter zu suchen und hab mir die Skripte alle selbst geschrieben samt DB Connector. Was mich im Endeffekt nur Minuten gekostet hat.

Will man hingegen nurn Backup machen, läuft die ganze Sache Rechtsklick Sichern … fertig, wieder in MSSQL einspielen sollte da weniger das Problem sein. Wenn der Designer nicht für Masochisten währe ja.

Ein Beispiel gefällig?

mysqldump -u **** -p --no-create-info {databasename} > {path}/{filename}.sql

Man gibt noch eventuell einen Pfad an, oder nicht je nach dem ob man sich schon im Verzeichnis befindet wo man die Datei haben will und man ist schon fast fertig, ein Enter und noch die Eingabe von MySql Password und die gewählte Datenbank ist gedumpt. Simple, Stupide, Einfach. Klar man kann da noch Ewig parameter dran klatschen. Aber fürn einfach Dump reicht das da vollkommen aus.
Und PS. Soll ich euch mal was stecken das würde so sogar unter CMD laufen ;) man müsste dort nur ins Verzeichnis von MySql Wechseln. Weil er unter windows den dienst so nicht findet ^^ außer man schreibt halt.

C:\>wamp\bin\mysql\mysql5.5.8\bin\mysqldump -u *** -p test > d:\stuff\test.sql

Wer mir nicht glaubt hier ein Auszug des Resultates.

--
-- Table structure for table `test`
--

DROP TABLE IF EXISTS `test`;
/*!40101 SET @saved_cs_client     = @@character_set_client */;
/*!40101 SET character_set_client = utf8 */;
CREATE TABLE `test` (
  `id` int(10) unsigned NOT NULL AUTO_INCREMENT,
  `test` varchar(255) NOT NULL,
  PRIMARY KEY (`id`)
) ENGINE=InnoDB DEFAULT CHARSET=latin1;
/*!40101 SET character_set_client = @saved_cs_client */;

--
-- Dumping data for table `test`
--

Schade das M$Sql sowas nicht kann, jedenfalls ist mir bis Heute nichts dergleichen begegnet. Mal von der Abartigkeit abgesehen sich Wahllos Speicher zu reservieren und ihn einfach nicht wieder frei zu geben. Frei nach dem Motto könnte ja in x Sekunden nochmal das selbe gefragt werden.

Wer beim Schreiben seiner Datenbank Klassen und Der SQL Statements so etwas nicht berücksichtigt, dass häufig die selben Daten angefragt werden und diese nach x Fragen in Zeitraum y nicht von selbst einfach in Speicher läd. Und dann die Daten nicht einfach wieder ausm Arbeitsspeicher holt.
Sondern ständig die Datenbank beackert, gehört sowie so geschlagen und so.

Noch besser sind natürlich, UNION SELECTS über 17 Tabellen! Und ich scherze hier nicht. Genau das hab ich hier nämlich gehabt. ein UNION SELECT über 17 Tabellen. Diese Abfrage war und ist faktisch Defekt by Design!

Und glaubt nicht das die 17 Tabellen alle was mit einander zu tun hatten. NEIN … der Author wollte sich nur die Abfragen sparren und Alles was man zu einem User hohlen kann in eine Abfrage verfrachten, Um so Zeit zu sparren. Also anstelle die Daten dann zu Laden wenn sie WIRKLICH gebraucht werden, wurde einfach alles bei jedem Seiten Load geladen! Ob es gebraucht wird oder nicht.

Yey und irgendwann haben sie sich dann gewundert warum die Seite zum Laden plötzlich Minuten statt Sekunden braucht.

Kleines Beispiel? Das hier ist natürlich verschleiert ;) Weil wird derzeit noch so eingesetzt. Aber das tut im Grunde nichts anderes, als festzustellen welche Rolle ein User hat. Herrlich oder?

SELECT
	c.idc, 
	c.co, 
	c.theme,
	p.idp, 
	uRoleM.rn, 
	NULL, 
	NULL,
	ul.urm_id, 
	m2.name, 
	c.KD, 
	c.mV, 
	c.mDD, 
	ISNULL(c.scRscR,1), 
	ISNULL(ul.language,ISNULL(c.defaultLanguage,'de_DE'))
FROM 
	co c, 
	Pr p, 
	UL ul, 
	URM uRoleM, 
	Module m2
WHERE 
		c.idc=p.co_id
	AND p.idp=ul.Pr_id
	AND ul.un=''
	AND m2.id=uRoleM.module_id
	AND ul.urm_id=uRoleM.id_role
UNION
SELECT 
	c.idc, 
	c.co, 
	c.theme, 
	p.idp, 
	uRoleM.rn, 
	ummr.rights,
	m.name,
	ul.urm_id, 
	m2.name,
	c.KD,
	c.mV, 
	c.mDD, 
	ISNULL(c.scR,1),
	ISNULL(ul.language,
	ISNULL(c.defaultLanguage,'de_DE'))
FROM 
	co c, 
	Pr p, 
	UL ul,
	URM uRoleM,
	UserManagementModuleRights ummr, 
	Module m, 
	coModuleRights cmr, 
	Module m2
WHERE 
		c.idc=p.co_id
	AND p.idp=ul.Pr_id
	AND ul.un=''
	AND ul.urm_id=uRoleM.id_role
	AND ummr.role_id=uRoleM.id_role
	AND m.id=ummr.module_id
	AND cmr.module_id=ummr.module_id
	AND c.idc=cmr.co_id
	AND m2.id=uRoleM.module_id
GROUP BY 
	c.idc, 
	c.co, 
	c.theme, 
	p.idp, 
	uRoleM.rn, 
	ummr.rights,
	ul.urm_id, 
	m.name, 
	m2.name,
	c.KD,
	c.mV, 
	c.mDD, 
	c.scR, 
	ul.language, 
	c.defaultLanguage
UNION
SELECT 
	c.idc, 
	c.co, 
	c.theme, 
	p.idp, 
	uRoleM.rn, 
	ummr.rights,
	me.extraName,
	ul.urm_id, 
	m2.name,
	c.KD,
	c.mV, 
	c.mDD, 
	ISNULL(c.scR,1), 
	ISNULL(ul.language,
	ISNULL(c.defaultLanguage,'de_DE'))
FROM 
	co c, 
	Pr p, 
	UL ul,
	URM uRoleM,
	UserManagementModuleRights ummr, 
	ModuleExtra me, 
	coModuleRights cmr, 
	Module m2
WHERE 
		c.idc=p.co_id
	AND p.idp=ul.Pr_id
	AND ul.un=''
	AND ul.urm_id=uRoleM.id_role
	AND ummr.role_id=uRoleM.id_role
	AND ummr.extra_id=me.id
	AND cmr.extra_id=ummr.extra_id
	AND c.idc=cmr.co_id
	AND m2.id=uRoleM.module_id
GROUP BY 
	c.idc, 
	c.co, 
	c.theme,
	p.idp, 
	uRoleM.rn, 
	ummr.rights,
	ul.urm_id, 
	me.extraName, 
	m2.name,
	c.KD,
	c.mV,
	c.mDD, 
	c.scR, 
	ul.language, 
	c.defaultLanguage

BTW. als ich diese Abfrage das erste mal sah, war meine Reaktion. Schmeiß weg die Datenbank und mach neu. Das da ist faktisch Kaputt. Also halten wir fest. Wenn ihr sowas zusammenschreibt, Überdenkt euer Datenbank Design nochmal dringendst! Weil dann ist das nämlich Defekt, vollkommen Defekt!