Sound at Soundcloud

Mit Musik programmiert es sich Entspannter.

Das ist gar nicht mal so unfalsch!©™ by myself. ;)

Übrigens das gar nicht mal so unfalsch hab ich mir aufs T-Shirt Drucken lassen.

Wisst ihr wenn man einmal mit, sich durch Soundcloud Klicken angefangen hat. Kann man so schnell nicht wieder von los kommen. Ich könnt hier noch 100 IFrames rein zimmern ;) Aber das hier sollte eigentlich reichen.
Rest ergibt sich über die links :)

(direktnoire, moombah at SoundCloud, Moombahton at Wiki)

Bud und Terence.


Warum mag ich die Musik, weil ich die beiden mag, weil ich die deutsche Übersetzung mag. ;D

Dem beiß‘ ich ’ne Beule in den Bart, daß dem die Hose wegfliegt.

Der Kunde, der in jedem Film eins aufs Licht kriegt wirft ein Messer, das bleibt im Tisch stecken und Bud fragt „Was ist das?“ Terence antwortet „Ne Ansichtskarte aus Solingen!“

Was hast Du für ein großes Feuerzeug umgeschnalt? Die gibt`s schon in Taschenausgabe!

Sprüche aus Zwei Asse trumpfen auf

Und zum Schluss noch ne schöne Arte Doku über die beiden!
Arte Doku gekillt auf YT … schade

Du bist doch Programmierer?

EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden.
Kommt Mist rein, kommt Mist raus.
André Kostolany

Hat er gar nicht mal so unrecht der tote Mann.

Aber die Überschrift dürfte jeder kennen. Ihr wurdet doch bestimmt auch schon mindestens einmal sowas gefragt, wenn ihr denn beiläufig mal erwähnt habt das ihr programmieren könnt oder Programmierer seid.

Ist mir erst am Wochenende wieder entgegen gekommen. Du Wyveres du bist doch Programmierer? Antwort ein leises gewimmertes Ja.

Ich sollte Lernen zu verschweigen was ich tue. Denn es kam was ich befürchtete. Das berühmte du könntest mir da mal bei was Helfen :).

Nicht das ich nicht gerne Helfe, siehe Kraftfuttermischwerk.de, Ronny besorgt sich da derzeit neuen Webspace für die Haupt-Domain weil wegen geht so gar nicht mehr. Da helf ich gerne, weil das ich gelernt habe :) WordPress und so. Damit arbeite ich Täglich. nicht nur hier in meinem Blog, auch auf Arbeit.

Aber wenn ich dann von völlig Wildfremden gefragt werde ob ich ihnen helfen könnte bei, Shop Systemen, riesigen Portalen oder die ganz krasse Sorte von, Ich hab die Idee des Jahrhunderts ach was sag ich des Jahrtausends Fratzengrätsche hoch 2, Soziales Höckeln oder so. Da rollen sich mir die Zehn Nägel auf, was da so alles an Ideen an mich heran getragen wird. Einiges klingt auch wirklich spannenden und würde sich auch wirklich lohnen. Aber wenn es dann darum geht das ich solche Projekte nie und nimmer nach Feierabend umsetzen werde weil wegen is Freizeit ej, da mach isch höhstens aus Fun ej! weeste!. Und ich die Leute dann darauf Hinweise das ich damit mein Geld verdiene und für eine Firma arbeite die da bei helfen könnte. Werden Sie Teilweise schon abgeschreckt.

Aber nur Teilweise, einige Fragen dann noch nach den Preisen, 80 Euro Brutto die Mannstunde ist echt nicht viel :) aber da fällt der Rest dann schon aus dem Raster oder vom Stuhl.

Was so teuer. Mein Kollega macht mir das für 500 Euro ej! Joar für 500 Euro mach ich auch … Designstudie von 4 Stunden simples HTML Design für ne WordPress Seite. Für 1000 Euro kann man da drin dann auch was klicken!

Aber der Hammer kommt dann, wenn Sie hören, bei welchem Betrag ich Überhaupt erst anfange zu arbeiten. ;) 15k Euro darunter denk ich nicht mal darüber nach ernsthaft in Erwägung zu ziehen, mir auch nur den Vorschlag zu Ende anzuhören.

Hier steht ein Unangemessener Porno vergleich der Gedanke ist widerlich oder so aber passt eigentlich.
Ne gute Nutte verkauft sich doch auch nicht an jeden unter wert oder? Für ein 10 Minuten Blow Job bezahlen aber 2 Stunden volles Programm erwarten.

Hamburg – Tag 3

Eigentlich wollten wir am Vormittag ins Miniatur Wunderland Hamburg. Leider erwischte uns eine 2½ stündige Wartezeit. Was für unseren 14 Uhr Zug nach Hause leider etwas zuviel Wartezeit bedeutete … *Fuck* Also was macht man anstelle dessen mit der gewonnen Zeit? Nochmal Shoppen gehen? nix is Füsse wollen so schon nicht mehr.

Also auf zur U3 ab zur Reeperbahn.
Was kann man großartig über die Reeperbahn sagen, was nicht schon gesagt worden ist. Sie ist laut, dreckig, voller Menschen, Sexshops und anderen Absonderlichkeiten.

Wir waren dann noch im Wachsfiguren Kabinett. Eventuell lad ich die besten Bilder davon noch hoch aber sonderlich spannend war es da nicht, sondern scheiße voll. Also einmal durch, und nix wie raus da. Irgendwo hinsetzen.

Eigentlich wollte ich den Tag dann auch nichts anderes mehr außer sitzen. Was ich dann auch 1½ Stunden aufm Hamburger Bahnhof getan habe bis kurz vor 14 Uhr 30zig. Schön im Cafe Leute beobachten.

Also alles in allem, es war Gut.
(Bildquelle: Miniatur Wunderland by Sebastian Bergmann)

FadeOf – City Lights

Ich bin nun nicht so der Dubstep Freund, weil die meisten (wie nennt man diese Gattung von Musik Machern eigentlich?) DJs können es ja nicht sein ;) da die meisten Dubstepper ja Knöpfchendrücker sind. also sind das also KDs ;)

Aber was macht Dubstep eigentlich aus?
Im Grunde ist es die Tatsache das er einem gewissen Muster folgt.

Schön zu sehen am Beispiel von FadeOf, wenn man auch nur ein funken übrigt hat für elektronische Musik könnte man diese Musik echt mögen.

Was also bleibt übrig?
Es gibt die Komerzschlampen auch im Dubstep die irgendwo jeder kennt (Skrillex).

Und es gibt auch Perlen da draußen im Netz.
FadeOf der für seine 15 Jahre außergewöhnlich satten Sound zusammengemixed hat.

Hey there! My name is Lukas, I’m a 15 years old and I produce music. I’ve been doing this since I’m 8 years old. Im mostly producing Dubstep at time. Im not signed by a Lable yet.

Er zeigt was das angeht wirklich Talent. Und eins muss man wirklich haben wenn man gute Musik machen möchte, Talent. Mal sehen was FadeOf noch so Zeigen wird. ;)

Obwohl ich ja sagen muss, ab und zu so ne Mainstreamschlampe ist auch nicht schlecht, damit man weiß was man so an seinen Perlen hat.

Bildquelle: I Love Dubstep

sich Ziele setzen.

Ich hab mir Anfang des Jahres 2 Ziele gesetzt. Zwei ziemlich große Ziele, Fitter werden und mit Rauchen aufhören. Das ganze hat extrem viel Vorbereitung veranschlagt. Immerhin hört man mit einer Sucht nicht einfach so auf. Der eigene Kopf muss bei der ganzen Sache auch mitspielen, wenn man sich nur von Außen beeinflussen lässt. Wie zum beispiel, Freunde die einem ständig sagen wie schädlich das doch für einen ist. Ps.: Die selben Menschen saufen dann auch Wasser aus Plastikflaschen …

Ich habe mit Rauchen aus 2 Gründen aufgehört. 5 Euro die Schachtel und der Geruch, wie man so schön sagt. Der andere Grund, Fitter werden, wie kann man wieder Fit werden und gleichzeitig Rauchen wie ein Loch. Das Passt nicht, nicht mal im Leistungssport ;)

Also das eigene Gehirn davon überzeugen das Rauchen scheiße ist, erfordert viel, sehr viel Kraft. Ich hab letztes Jahr still und heimlich für mich im Dezember beschlossen das ich noch vor Sommeranfang Rauchfrei bin. Und hab mir dann ein Datum ausgesucht. Und zwar den 1. April ;) schönes Datum, kann man sich merken. Sich ins Gedächtnis brennen. Am 1. April hörst du mit Rauchen auf. Das vor Augen und immer wiederholend im Geiste bin ich ins Jahr 2013 ;) Zusammen mit der Tatsache das ich nich mal mehr 5 Kilo anheben konnte ohne gleich außer Atem zu sein.

Das war und ist meine Motivation. Und das hat mir gereicht.

Keine Medikamente, Keine großartigen Therapien, Pflaster, Kaugummi und was sonst noch da draußen rum rennt. Nur der gute alte Wille. Jetzt muss ich nur noch meinen Kaffee Konsum auf ein gesundes Mass runter schrauben ;) 5 Tassen am Tag sind einfach 3 Tassen zuviel. Auch wenn ich das schon mit Milch verdünne ;)

So bevor wir in die Zukunft schauen, Sprich wo will ich am Ende des Jahres stehen. etwas Musik
Edward Sharpe and The Magnetic Zeros – Home

(webseite vorsicht etwas strange ;D)

So fassen wir nochmal zusammen, ich rauch jetzt ;) am Freitag seit 2 Monaten nicht mehr. Das sind 61 Tage ohne Zigarette. Pro Tag ne Schachtel für 5 Euro sind das 305 Euro die ich in diesen Zwei Monaten gespart habe und auch wieder nicht :) Denn ich hab mindestens 200 Euro davon in Lego reinvestiert. Und den Rest letztens in Hamburg verbrutzelt ;) Apropo Hamburg, das Wochenende hat mich 400 Euro gekostet. Als Raucher währe das unmöglich.

So blick in die Zukunft. Was fehlt noch. Gesünder Essen! Weniger Fertig Fraß und mehr selbst gekochtes. Frisches Obst und Gemüse, Weniger Fleisch aber dafür Gutes Fleisch und nicht diese Supermarkt Masse. Und Fisch na ja … Fische und ich wir werden was das essen angeht wohl nie Freunde werden, das ist einfach zu erbrechlich auf meiner Seite.

:P Worauf ich aber auf Garantie nie nie niemals verzichten könnte sind Chips. Ein Sünde muss ich haben ;) immerhin will ich ja nicht Heilig werden.

Und da währe dann noch eine Sache, ich mache mich ernsthaft ;) auf die Suche nach ner besseren Hälfte ;)

Hamburg – Tag 2

Es war zwar etwas grau aber das war auch gut so ist man beim rumlaufen wenigstens durch die Hitze nicht auch noch weggelaufen :)

Ich könnte jetzt darüber schreiben was wir so alles Erlebt haben, aber wirklich es ist ein Tierpark, dort werden Tiere in viel zu kleinen Gehegen gehalten. Nichtsdestotrotz es war schön, obwohl mir einige Sachen wirklich nicht gefallen haben. Wie die Sitzmöglichkeiten. Immerhin sind wir da 6 Stunden stramm durch die Gegend gelatscht ;D

Vorsicht Bilder sind groß!

Was mir besonders im Gedächtnis geblieben ist sind die Walrösser. Das war echt entspannend und währe ich zu dem Zeitpunkt schon durch den restlichen Park durch gewesen, währe ich da garantiert backen geblieben. Ich hätte mir das Treiben der Walrösser bis zur Schließung des Parks anschauen können ;D

Ich fand den Tierpark aber alles in allem recht unterhaltsam und wer in Hamburg ist und nicht weiß was er tun soll ;D kann ihn in Ruhe besuchen. Wo sonst kann man selbst Elefanten Füttern. ;D

Wie wird man Programmierer?

if($information == $Information) then
println('Gehe nicht über los');
else
println('hier deine 400 euro');

So oder so ähnlich kann man sich das Vorstellen, Programmieren zu können heißt nicht das man auch versteht worum es geht. Nur weil man ein Wenig HTML oder Javascript irgendwo hin schreiben kann, macht einen das noch lange nicht zum Programmierer.

Programmieren heißt reale Abläufe zu abstrahieren und auf die simpelste Art runter zu brechen, nur um das ganze dann wieder zu verkomplizieren. Ein Programm ist immer ein Ablauf, eine Folge von Befehlen. Wie simpel oder kompliziert hängt nur von der jeweiligen Aufgabe ab, die das Programm erfüllen muss.

Wenn ich über ein Programm nachdenke, dann Entwickel ich es schon im Kopf. Funktionen, Oberflächen und Abläufe, dass alles bildet sich innerhalb von Sekunden. Man analysiert ein Problem, entwickelt Aufgrund von Theorien, einige Lösungsansätze und Formuliert den plausibelsten Ansatz zu einer vollständigen Lösung aus. So oder so ähnlich sollte man vor gehen.

In 99% aller Fälle wird es wahrscheinlich bei der ersten Idee bleiben die man hat, diese entwickelt man solange bis man merkt das es doch nicht geht, wirft alles weg und fängt von vorne an. Fragt mal die Entwickler von Duke Nukem Forever. ;) Die haben so einige male alles neu aufgerollt.

Besser ist es vorher einen Plan zu haben.

Und ja der sollte auch funktionieren. ;D