Gaming – World of Warcraft – The Lightning Wolves

Wenn ich so zurück denke war unsere beste Zeit eigentlich damals zu Karazhan. BC Content haben wir so als Gilde niemals clear bekommen. Dafür waren wir einfach zu Familiär und uns sind auch ständig die Member wieder abhanden gekommen. Man kann mit fug und recht behaupten das wir auf Kil’jaeden – Allianz Seite sowas wie eine Ausbildungsgilde waren. Wir haben einfach alles aufgenommen vom Noob bis zum Pro der ein wenig ruhiger treten wollte. Und haben diese dann Aufgepäppelt.

Karazhan, ich verbinde so viele Erinnerungen mit dieser Instanz. Kara war mein erster Raid, nachdem ich mich mit Season 3 vom PvP und somit auch von meiner PvP Gilde abwandte. Damals wie Heute war ich Kampfschurke, damals nur mit Dolchen. Irgendwann zwischendurch wurde ich Kurzzeitig Meuchelnschurke.

Und Anfangs war auch noch echt grottig geskillt als Kampfschurke, Ich war halt rein auf PvP ausgelegt mit ner passablen Täuschungsskillung.

Aber ich will hier nicht nur über mich reden sondern auch über Erlebnisse mit meiner alten Ally Gilde.

Gerne Erinnere ich mich an die Standard Sprüche wie: Guido Down!!! von Guidodelvac oder UPS!!!! von Willowtree die übrigens unsere Gildenleiterin war.
Anfangs war das alles noch recht nervig. Aber mit der Zeit gewöhnten wir uns dran das unser DD Krieger beim Sterben immer Guido Down!!! ins TS brüllte. Und das unsere Tank Heilerin aka Gildenmami ständig abnippelte. Oder die falschen Tasten drückte und somit unsere Tanks drauf gingen.

Das alles war ziemlich erheiternd vorangekommen sind wir dadurch dann überhaupt nicht sondern sind ewig an Karazhan hängen geblieben. Weil wir dadurch dann auch jedesmal Raidmember eingebüßt haben. Am meisten haben wir Gruppenheiler verbraucht.

Aber der DPS race war schon lustig. Unser Maintank Mckeilbart hatte deswegen in regelmäßigen Abständen Tobsuchtsanfälle. Oder Shià als elemental Shami ungeschlagen.

Aber eine Sache muss ich da noch genauer beleuchten ;)
300 Gramm Schokolade.

Leider gibt es den Char nicht mehr. Und leider kannte ich ihn damals 2006 noch nicht. Aber ich lernte ihn kennen 2008 als Krondar und er wurde ein echt guter DK Tank zu Wotlk Zeit.
Leider wurde er Aktienanalyst und bekam dann Höhenflug. Aber dafür wird er wohl unvergesslich bleiben der Stefan der sozi.

Filme – Die Tinkerbell Animationsfilme

Es sind mittlerweile 4 Filme. Aber warum schreibe ich darüber. Einige würde jetzt sagen das ich ein Weichei währe, Aber in mir steckt noch immer dieser 7 Jahre alte Junge, der zum ersten mal diese komischen Disney Filme sieht, also 1990 ;) als dann bei uns die Videothek aufmachte und wir zu Hause unseren ersten Videorekorder bekamen, war ich Quasi Dauergast dort.

  1. NES Spiele
  2. SNES (EU/USA) Spiele
  3. Videokassetten

Das waren so meine Taschengeld Vernichter. Ich habe in meiner Kindheit viele viele Filme gesehen. Aber einer blieb in mir, in all der Zeit, wie ins Gedächtnis gebrannt, hängen. Peter Pan, Und als dann Hook und auch noch die Japanische Anime Serie Peter Pan no Bōken zu uns kamen war ich irgendwie Pan ;) und bin das auch bis Heute geblieben.

Auch erinnere ich mich noch an das hier.

BTW. ich hab das damals echt geschafft das durch zuspielen ;)

Aber hier geht es ja eigentlich um die Tinkerbell Filme ;)

Und jeder der jetzt denkt das es sich hier um schamlose Werbung handelt. Ja und? Ich finde die Filme toll.
Ich könnt mir sowas immer und immer wieder rein ziehen. Ist wie mit den Bud Spencer und Terence Hill Filmen.

Super Mario Bros.

Manche Spielmusik hat das Potential zur Legende! So wie Tetris ;) und wohl keine andere Spielmusik hat mich so geprägt wie die von Super Mario :)


Super Mario Bros. (1985), Super Mario Bros. 2 (1988), and Super Mario Bros. 3 (1990) were developed and published by Nintendo.
The soundtracks were composed by Koji Kondo.

[Super Mario Bros.]

  1. Main Theme Overworld (0:00)
  2. Underworld (3:02)
  3. Underwater (4:14)
  4. Castle (6:13)
  5. Starman (7:21)
  6. Level Complete (8:34)
  7. Castle Complete (8:42)
  8. You’re Dead (8:51)
  9. Game Over (8:56)
  10. Game Over 2 (9:02)
  11. Into the Tunnel (9:07)
  12. Ending (9:12)
  13. Hurry (10:28)
  14. Hurry Underground (10:34)
  15. Hurry Underwater (11:46)
  16. Hurry Castle (13:40)
  17. Hurry Starman (14:51)
  18. Hurry Overworld (15:41)

[Super Mario Bros. 2]

  1. Title Theme (17:48)
  2. Character Select (18:19)
  3. Overworld (20:18)
  4. Underworld (23:13)
  5. Starman (25:00)
  6. Sub-Space (25:55)
  7. Boss (27:34)
  8. Bonus Game (28:41)
  9. Fanfare (28:45)
  10. Miss (28:49)
  11. Wart (28:52)
  12. Boss Victory (30:20)
  13. Game Over (30:26)
  14. Ending (30:29)

[Super Mario Bros. 3]

  1. World Map 1 – Grass Land (32:55)
  2. World Map 2 – Koopahari Desert (34:51)
  3. World Map 3 – Sea Side (36:46)
  4. World Map 4 – Big Island (38:56)
  5. World Map 5 – The Sky (41:07)
  6. World Map 6 – Iced Land (43:04)
  7. World Map 7 – Pipe Maze (44:50)
  8. World Map 8 – Dark Land (46:46)
  9. Overworld 1 (49:00)
  10. Overworld 2 (51:48)
  11. Underwater (53:37)
  12. Underworld (56:05)
  13. Warp Zone (58:15)
  14. Starman (59:36)
  15. Warp Whistle (1:00:36)
  16. Music Box (1:01:35)
  17. N-Spade (1:03:15)
  18. Toad’s House (1:04:05)
  19. Fortress (1:05:33)
  20. Hammer Bros. Battle (1:07:15)
  21. King (1:09:14)
  22. Airship (1:10:30)
  23. Koopa Kid Battle (1:12:23)
  24. Victory Fanfare (1:14:10)
  25. King Restored (1:14:16)
  26. Course Clear (1:14:24)
  27. You’re Dead (1:14:29)
  28. Game Over (1:14:35)
  29. Bowser Battle (1:14:39)
  30. Ending (1:15:21)

Gaming – World of Warcraft – das erste Jahr.

Anfangs war ich ein Noob was World of Warcraft anging. Nicht aber was Warcraft an sich anging. Na ja nicht ganz ein Noob ich hab mich schon eingelesen und so. Welche Klasse und vor allem Rasse. Allianz oder Horde. Anfang natürlich wegen Kumpel und so, Allianz. Und mir war von Anfang an klar was ich werden wollte ;)

Schurke

Schurke
(Unlimited Escapism – Playlist)

Und das bis ich auch Heute noch. Aber kommen wir zum ersten Jahr WoW, Anfang von Burning Crusade! Ich hatte ja mal sowas von kein Plan vom Game ;) und bin alle drei Meter auf irgendwelche Hilfe Seiten gesurft um zu checken ob ich noch in die richtig Richtung latsche.

Aber am meisten sind mir zwei Ereignisse im Gedächtnis geblieben.
1.) Level 40 ;) mein erstes Reittier.
blauer_roboschreiter Ja damals konnte man erst mit Level 40 Sein Reittier kaufen, hinzu kommt um die anderen Fraktionsreittiere kaufen zu können musste man damals ehrfürchtig bei der Fraktion sein. Was sallop gesagt damals noch ne halbe Ewigkeit gedauert hat. So war es nicht verwunderlich das ich mir erst mitte BC und schon weit über 60 drüber mein Episches Reittier hab kaufen können. Damals der Weiße Widder.

2.) Eine Horde Jagd quer durch die Östlichen Königreiche bis hoch nach Undercity vom Stranglethorn Vale aus. Ich war gerade bei so Level 46 oder so dort Questen als 4 Hordis der Meinung waren mich zu Campen. Wir haben dann 15 Mann Gildenevent draus gemacht ;) Die Hordler zu jagen und von Friedhof zu Friedhof zu schicken und haben sie dann unserer seits gecamped.
(Warcraft: Orcs and Humans – Orc Campaign Gameplay – Part 01)

nach weniger als 5 Monaten Spielen verlor sich die Gilde da wir nur PvP betrieben und ich nach Season 3 die schnauze davon voll hatte immer nur Kanonenfutter zu sein. Ich vermisse das alte Alterac Tal.

Das beschwören der Boss Mobs da hab ich genau ein einziges mal Live mitbekommen. Ansonsten hat Blizzard die Idee hinter diesem BG zu Tode genervt. Und ich müsste bis Heute noch die anderen beiden Classic PvP Fraktionen auf Ehrfürchtig schlachten. Was gelinde gesagt ziemlicher Rotz ist. Wenn man die anderen beiden Fraktionen mit Alterac vergleicht.

Aber aus meiner Sicht hat sich Blizzard im laufe der Jahre mit der Instanzierung kein gefallen getan. Auch der Browser zum schnell anmelden ist zwar nett und ich nutz ihn gerne weil er halt da ist. Ohne das alles währe WoW viel lebendiger. Open World PvE sowie PvP. So wie Tausend Winter am Anfang. Wer in das Gebiet fliegt nimmt am PvP teil. Genau so sollte es sich auch mit dem PvE verhalten. Keine Monster Beschränkungen mehr. Wer es schafft auf ein Mob einzuschlagen sollte auch Loot daraus bekommen. Taggen ist sowas von 2004 …

Warcraft1-1

Auch PvE instanzen sollten beseitigt werden. Open World PvE Raids. Die Bosse Tauchen im Stunden Takt auf. Man brauch nich mal mehr ne richtige Gruppe. Da alle anwesenden im Gebiet darauf einschlagen können. Wenn der Boss fällt können alle zum nächsten Boss weiter, Bis alle Abgeschlachtet sind. Dann ist ruhe für ne Stunde oder so. derweil können sich schon am Anfang die nächsten schon wieder mit den ersten Bossen schlagen.

Das funzt bei den 4 Worldbossen bisher doch recht gut. Einziger Nachteil mach brauch da noch immer 25+x Spieler mindestens. Das ist gelinde gesagt, totaler Bockmist. Das sollte schon mit 3 Man machbar sein. 1 Tank 1 Heal 1 DD, Je mehr Spieler im Laufe des Kampfes dazu kommen, werden desto stärker wird der Gegner halt prozentual gesehen.

Derzeit ist es halt so das man ewig nach irgendwelchen anderen Spielern suchen muss. LFR/LFG zu trotz die meisten Spieler können nicht mal mehr nach links geschweige denn rechts ausweichen. Aus Feuer Springen schon mal gar nicht. :) Aber das konnten gefühlte 90% der WoW Spieler noch nie.

warcraft-2

Aber mal davon abgesehen. The Lightning Wolves (battle.net / wowprogress.com), am 22 Januar 2012 hab ich mit Wyveres diese Gilde verlassen. Eine Gilde der ich am 1 Juli 2008 beigetreten bin und nur kurz im Jahre 2009 ein paar Monate Abstinent war. In dieser Gilde habe ich extrem viel erlebt. Genug um ein Buch darüber zu schreiben. ;) Wie ich vom einfachen Member erst zum Raider, dann zum Deserteur, dann zum Offi und schließlich zum Gilden Leiter wurde. Alles Versuchte aber die Ursprüngliche Gilde nicht zusammenhalten konnte. Über die Liebschaften und Intrigen. Die Katastrophen und Feiern.

Best of melodic dubstep 2013, by Tim Bryant.

Ich hab das jetzt schon knapp ne Woche nebenbei auf den Ohren. Das Hilft mir irgendwie die Nachmittage zu Überstehen. Weil irgendwie ist bei mir noch immer kein Sommer angekommen. Mal davon abgesehen das der Staat mich zum Fahrrad Fahrer abgestempelt hat. :(


Download: http://tinyurl.com/aj8l7ce
.:::Follow Tim Bryant:::.

  1. Facebook – http://www.facebook.com/TimBryantMusic
  2. Soundcloud – http://soundcloud.com/tim-bryant
  3. Youtube – http://www.youtube.com/user/eltimo6

:::Follow MoMMusic:::.

  1. Facebook – http://www.facebook.com/MrMoMMusic
  2. Twitter – http://twitter.com/#!/MrMoMMusic
  3. Second Channel – http://www.youtube.com/user/MrMoMDubstep

Tracklist

  1. 0:00 Embrace One ft. Shaz Sparks – Altitude (Serobliss Remix)
  2. 2:58 Day One – World’s End
  3. 5:15 At Dawn We Rage – Always Ahead
  4. 7:59 Myon & Shane 54 ft. Aruna – Lights (5vel Remix)
  5. 11:05 Adoxe – Cadence
  6. 15:12 Kirsty Hawkshaw – Reasons To Forgive (TMass Remix)
  7. 18:10 Modestep & Koven – Take It All
  8. 22:17 Hurricos & Dropbear – Moments
  9. 27:05 Sgt Slick ft. Stazz – Feel The Fire (Whiiite Remix)
  10. 29:22 Singularity – Alone
  11. 33:01 Tim Bryant – In The End
  12. 36:00 Minnesota – Bloom
  13. 37:50 Phase One ft. Nicole Millar – Take Me Away
  14. 40:06 High Maintenance – I Want It
  15. 43:05 Tristam – The Truth (Dabin Remix)
  16. 45:49 Elliot Berger ft. Laura Brehm – Diamond Sky
  17. 49:02 Candyland & Clark Kent vs. Slow Skies – On the Shore
  18. 51:05 Disfigure – Blank
  19. 53:36 Hannah Georges – Enemies (Lucky Star Remix)
  20. 55:33 Protohype ft. Alina Renae – Fly
  21. 56:50 Roughmath – Cold (Skit Remix)
  22. 59:29 Jp.Moa – In 2 Deep
  23. 1:01:05 SirensCeol – Coming Home
  24. 1:03:22 Mashur & Kevlar – I Have A Dream!
  25. 1:04:58 Rezonate – Ash
  26. 1:07:15 Rameses B – I Need You (Nesian Remix)
  27. 1:08:37 Bourke & Vegas – I’m Alive (Tunedef Remix)
  28. 1:11:42 IDestiny – Tired Of Waiting (MadMikey Remix)
  29. 1:15:14 Seven Lions & Minnesota ft. Mimi Page – Fevers
  30. 1:17:11 Cross Them Out – Disorientated (Sound Net Remix)
  31. 1:19:00 Felxprod – Move Slow (Myriad Remix)
  32. 1:23:07 High Maintenance ft. Melissa Pixel – Take The Pain Away
  33. 1:25:11 Konec ft. Anna Yvette – The Void
  34. 1:27:28 Skrux & Felxprod ft. Complexion – Find You (Clark Kent Remix)
  35. 1:30:19 Singularity ft. Nilu – Horizon
  36. 1:33:44 Deadmau5 ft. Kaskade – I Remember (Mr Fiji Wiji Remix)
  37. 1:37:24 Singularity – Alone (Au5 and Fractal Remix)
  38. 1:42:26 Dead C.A.T Bounce ft. Emily Underhill – Closer To Me (Dabin Remix)
  39. 1:45:25 Kasbo – Horizon
  40. 1:48:50 MitiS ft. Anna Yvette – Open Window

Gaming – World of Warcraft – die Reise beginnt.

Der 17.08.2007 der Tag an dem ich die Reale Welt verließ, um mich in einen Geschöpf zu verwandeln, dass in einer Welt zuhause ist, die nichts anderes kennt außer der Kriegskunst.

Heute fast 6 Jahre später bin ich ein kleiner Goblin mit weißen Haaren der Dolche und Faustwaffen über alles liebt.

Doch das interessante ist, was habe ich in den 6 Jahren in WoW alles erlebt.

Man könnte jetzt kurz sagen viel. Sehr viel sogar. aber das währe an dieser Stelle zu kurz gegriffen. Und das alles in einen Artikel zu pressen ist auch nicht schön. Weswegen ich mir überlegt habe besondere Ereignisse genauer zu beleuchten und zu beschreiben. Bebildern wird wohl nicht so drin sein ;)

Also fangen wir am besten da an wo alles Angefangen hat.
Der tot von Biosfear in Deutschland.
Biosfear

Ich hatte meinen Bulkan so ca auf Level 210 als die Nachricht vom Ende kam. 2 Jahre :) hatte ich in Biosfear gesteckt. War sogar schon ein Teil vom Community Team geworden. Als dann alles vorbei war, stand die Frage im Raum, was jetzt? Korea Laghaim oder Ami Land Savage Eden. :) Laghaim is das Original Biosfear und Savage Eden war der Ami Clone. BTW. Das spiel gibt es selbst Heute noch. Und ist im wesentlichen ein reiner XP grinder, mit einer echt in die Jahre gekommenen Grafik :)

Da von vorne anfangen für mich nich in frage kam. Und mir ein Kumpel schon wochenlang in den Ohren damit lag doch World of Warcraft auszuprobieren. Tat ich das dann auch. Wenn ich damals gewusst hätte welche Konsequenzen das ganze hat.
BTW.: er hat 2 Monate nachdem er mich nach WoW zog, mit WoW Spielen aufgehört.

Aber warum erzähl ich euch eigentlich von Laghaim und WoW? wo die beiden Spiele So mal gar nichts mit einander zu tun haben. :) Naja in meinem Fall schon. Ohne Laghaim wäre ich wohl nicht bei WoW geblieben und hätte es schon mal gar nicht bezahlt.

Es stellte sich nämlich folgendes heraus. Mein bayrischer Freund wollte unbedingt das ich in seine Gilde komme, Die Währen ja so toll und alle währen so freundlich und so. Wie sich herausstellen sollte waren die wirklich alle sehr sehr freundlich, freundliche alte Bekannte mit denen ich schon 2 Jahre lange zusammen gespielt habe. Jedenfalls bestand der Großteil seiner Gilde aus Leuten die ich aus Biosfear kannte ums genauer zu sagen waren das All die GM’s und einige andere Member. Ich bin da dann damals erst mal vor lachen zusammen gebrochen weil er nun so rein gar nichts mit Biosfear am Hut hatte. Und sich all die Zeit strickt gewehrt hatte Biosfear auszuprobieren. Genau dieser Mensch landet nun durch puren Zufall auf Kil’jeaden in einer Gilde die aus der Hälfte meiner Gilde bei Biosfear bestand plus den GM’s.

Glaubt oder glaubt es nicht, aber das hat sich wirklich so zugetragen ;)

Einmal Erinnerungen zum Mitnehmen bitte!

Kennt ihr das? Ihr seid schon 1000 mal an irgendwas vorbei gegangen, habt etwas gerochen oder gesehen. Und dann wie aus heiterem Himmel erinnert ihr euch an etwas aus eurer Kindheit? Sei es ein bestimmter Geruch, oder ein Geräusch.

Bei mir war es vorhin beides, im Zusammenhang mit in einer Küche sein.

Als ich noch klein war hatten wir in Eggesin einen Garten. war nicht viel ;) aber immerhin ein Garten zum im Sommer drin Leben. :) Er hatte ein kleinen gemauerten Pool, der absackte und in dem man nix anderes außer Mücken züchten konnte, weil Brackwasser. ;)

Genau an diesen Garten habe ich mich Erinnert, der modrige Geruch von Laube, frischer Erde und Regen. An diesen schönen braunen Vorhang aus Plastik Perlen mit Rillen in der Küchen/Bungalow Tür (wo genau die jetzt waren weiß ich heute auch nicht mehr, Aber meine Mutter mochte die Teile irgendwie. Weil die waren überall bei uns) , das Geräusch das sie machen wenn man durch geht.

Ich sah wieder unseren Kirschbaum, und mich selbst darin rum turnen. Mein Vater am rum schimpfen, das er sein Werkzeug nicht findet. Meine Mutter wie Sie in der Küche steht und den Gurkensalat fertig macht. Wie immer viel zu viel für 4 Personen.

Ich erinnere mich an meinen 8ten Geburtstag den wir dort gefeiert haben. Das Grillen und dann sind wir anschließend auf die Panzer-strecke und haben nach Munition gesucht.

Es war schön in Eggesin.

Musikverständnis – wie man sich Feinde schafft.

Iris Hanika schreibt unter Wie halten die Leute das aus? Ihre Meinung zur Musik runter.

Ich frage mich, wie die Leute das aushalten, die Musik den ganzen Tag. Ich meine damit die Beschallung, die permanente Beschallung, und speziell meine ich den Techno-Dreck

Damit stellt sich Iris Hanika im der Standard vor und schießt sich gleichzeitig selbst ins Knie.
Aber bevor ich mir eine Meinung zu ihrer Meinung bilde, erstmal wer ist diese Frau? Und warum findet es der Standard gut ihren Text zu veröffentlichen?

Iris Hanika ist Schriftstellerin und im Oktober 62 geboren, sprich sie ist etwas Älter. Was schon einmal Erklärt warum Sie Techno als Dreck tituliert. Und ich finde zurecht nun für ihre Aussage von allen die mehr oder weniger mit Musik an sich zu tun haben nun quasi, wie man in unserer Modernen Welt sagt: Einen Shitstorm erntet in der alten Welt würde man einfach sagen, nun von allen seiten aufs Maul bekommt.

Ganz speziell frage ich mich natürlich, wie die Tochter meiner Nachbarn unter mir, die Leute, die im linken Nebenhaus im Dachgeschoß, und die, die zwei Häuser nach rechts im dritten Stock wohnen, das aushalten, aber ich frage mich sowieso, warum die sich Techno nicht in der Disco („Club“ ) anhören, sondern daheim in ihren Wohnzimmern, die doch Rückzugsorte sein sollten, wobei es sich bei der Wohnzimmerversion auch noch um besonders dumpfbackige Varianten dieser sogenannten Musik handelt.

Mann merkt schon im ersten Absatz worum es der Frau wirklich geht. Ihr Nachbarn sind ihr zu laut, und da sie nun mal ist wer Sie ist. Bis vor diesem Artikel kann ich die Dame nicht, Demnächst wird sie wohl die halbe Welt kennen, wenn nicht schon passiert. Also Frau Hanika warum reden Sie dann nicht mit ihren Nachbarn, sondern nutzen die Gelegenheit und rotzen ihre eigenste private Meinung über eine Musikrichtung die weit Älter ist als Sie denken. in eine digitale Zeitung? Ich will der Dame ihre Meinung nicht verbieten, Wenn sie Techno Musik (Nicht mal Definiert welche Techno genau :) ) nicht mag dann ist das ihre Sache.

Womit die gute aber nun leben muss ist, So etwas unqualifiziertes in der Standard zu kippen nur zu einer Reaktion führen kann. Verbale Schläge aus allen Richtungen.

Beklemmungen in der Herzgegend, der ganze Körper im Alarmzustand, dadurch Atemnot. Weil einem das Herz tatsächlich abgedrückt wird. Darum verstehe ich auch ganz und gar nicht, warum die Techno-Umzüge ausgerechnet „Love Parade“ hießen. Wie soll sich in einem mit eisernen Ringen zusammengedrückten Brustkorb die Liebe entfalten können?

Ihnen geht es dabei Vielleicht so :) Aber nicht einer ganzen Generation von Menschen die mittlerweile alle Erwachsen sind. Die sich dabei Freier fühlen als sonst im alltäglichen Korsett der Arbeit und dessen was die Generation vor uns Als Leben bezeichnet haben.

Es ist der Soundtrack der Verblödung, wobei zu fragen wäre, was zuerst da war. Muss man verblödet sein, um sich schon am helllichten Tag diesem Frontalangriff auf die Grundfunktionen des Körpers auszusetzen, oder verblödet man erst, indem man das tut? (…) körperliche und seelische Unversehrtheit nicht hinnehmen wollen.

So dachte ich. Es kann sein, dass diese Theorie schon längst im Umlauf ist, und es kann auch sein, dass man solche Ideen nicht „Theorie“ nennen braucht, weil sie sowieso unmittelbar jeder hat.

Mein Verdacht ist, dass dieses Bedürfnis nach Krach daher rührt, dass die Leute, die ihn schätzen, schon im Säuglingsalter (…), um sie nicht diesem Gequietsche auszusetzen.

Stellungnahme:
(…) Es handelt sich hierbei ausschließlich um die höchst persönliche Meinung der Autorin, die sich in ihrem Text über Techno-Musik und Mega-Events mokiert, sich aber in diesem Text sicher nicht über die Duisburger Todesopfer lustig macht.

Ähm doch macht Sie, sie setzt die Todesopfer der Massenpanik gleich der Musik die angeblich daran schuld ist. Wie sonst hat man Folgendes zu werten, also nicht genau das?

Irgendwann wurde die Love Parade ins Ruhrgebiet verlegt, das mit seinen Industriebrachen sowieso besser für sie geeignet war, und nachdem die letzte Love Parade vor drei Jahren in Duisburg mit einundzwanzig Toten und fünfhunderteinundvierzig Verletzten endete, war auch den zugedröhnten Vollidioten klar, dass sie in Wirklichkeit kein Spaß war, sondern die Hölle.

Sie macht sich Lustig. Zwar sagt sie es nicht Explizit aber, ihre Formulierung lässt da keine anderen Schluss zu. Es kann sich von mir aus an dieser Stelle 1000 mal um höchst persönliche Meinung der Autorin handeln. Wer so etwas so Formuliert in ein Zeitung klatscht bewegt sich mit seiner Argumentation ganz ganz nach am Bild Niveau und ich kenne Niemanden der sich gerne im Dunstkreis der Bild aufhält.

Außerdem gleicht ihr gesamter Beitrag im Grunde nichts anderem als das Was Post von Wargner in die Bild scheißt, Polemischer Blödsinn, gepaart mit eigener Meinung. :)

Und da es sich hierbei ja um Techno und so dreht. Gibt es jetzt noch genau das auffe Ohren. Und zwar in der Ruhigsten Form die ich kenne.
Ambient-Techno-Tribute : 1991-98

  1. Reload & E 621 : The Biosphere – 1993
  2. Plastikman : Drp – 1993
  3. Reload : Rota link – 1993
  4. Reload : 1624 try 621 – 1991
  5. Aphex Twin : I – 1991
  6. Aphex Twin : Tha – 1993
  7. The Orb : Little fluffy clouds – 1991
  8. Jedi Knights : The thruth – 1996
  9. Reload : The biosphere (Global communication remix) – 1993
  10. Robert Leiner : Out of control – 1994
  11. The Black dog : Chase the Manhattan – 1996
  12. Reverend’s speech
  13. Autechre : Second bad vilbell – 1996
  14. Speedy J : Patterns – 1997
  15. X-102 : The rings of Saturn – 1992
  16. Orbital : Halcyon on + on – 1992
  17. A conversation with Ricki Lee Jones – PBS
  18. Orbital : Out there somewhere ? – 1996
  19. Boards of Canada : Aquarius – 1998
  20. Carl Craig : Mind of a machine – 1994
  21. Autechre : Lowride – 1993
  22. Plaid : Milh – 1997
  23. AFX : (CAT 00897-AA1) – 1993
  24. L.F.O. : Simon from Sydney – 1991
  25. Cmetric aka B-12 : Void / Comm – 1996
  26. F.S.O.L. : Smokin japanese babe – 1994
  27. Warp 69 : Natural high (Global communication remix) – 1995
  28. John Beltran : Collage of dreams – 1996
  29. Leftfield : Melt – 1995
  30. Quote from 2001 a space odyssey

Damit hoffe ich verschwindet die Frau wieder in der Bedeutungslosigkeit.

Weiterer Lese Stoff: vice.com, Kraftfuttermischwerk, DER STANDARD – Jonas Vogt, DER STANDARD – Bernd Pekari

(Quellen: DER STANDARD – Iris Hanika)

I Love Music – einmal querbeet

Ist eigentlich nur ein winziger Auszug und so. Vielleicht werde ich mir die Tage mal ne Richtige Playlist zusammenschrauben. und dann diesen Artikel hier Austauschen. Aber erstmal sollte das so stehen bleiben! ;)

Klaas & Bodybangers – I Like (Official Video HD)

Bodybangers Feat. Victoria Kern – Tonight (Official Video HD)

Chilled Dubstep & Liquid Drum & Bass – H.H.C Mixes [Vol. #23]

MrSuicideSheep – ‚Waiting For An Angel‘ Mix

Technobase.FM – DJ Paranoia Abschiedsfeier (ohne Werbung)

(bildquelle)

Gaming – FireFall

Firefall – Arclight Intro
Als ich das Intro zum erste mal sah wollte ich FireFall spielen. Ich meldete mich für die Beta an und vergaß das Spiel wieder. Bis irgendwann mal eine dieser Werbemails es durch meinen Filter schaffte. Red 5 Enlist in Beta now! stand da.

Also geben wir dem Game doch mal eine Chance und ich war sichtlich überrascht, der Shooter erinnerte mich in erster Linie an Unreal Tournament und dieses Game mochte ich schon immer.

Firefall Cinematic

Also was macht FireFall nun aus? Als ich damit Anfing, das Sinnlose rum geballere, das massenhafte abschlachten von mutierter Flora und das zurückschlagen der Chosen. XP/Rohstoffe Grinden und dadurch dann sein Battleframe verbessern. Mittlerweile haben Sie das ganze System soweit mit bekannt 2 mal umgeschubst. Weil Sie merkten das es zu Bäh wird.

Im PvP waren einige Fähigkeiten in verbindung mit den Frames und so einfach zu übermächtig. Sie haben einfach alles Dominiert. Und sowas ist für ein ernsthaftes FPS Game einfach tödlich. Also mussten sie wohl oder übel das einzig sinnvolle machen was geht. PvE vom PvP trennen. Vollständig, versteht sich. Auf den PvP Karten gibt es PvP Rüstung und alle sind gleich! keine Crafting Vorteile und so.

Es kommt also alles nur auf dein eigenen Skill an.

Aber ehrlich mir hat das PvE da ej mehr gefallen. ;) Monsterhorden abschlachten durch die gegend Jumpen, An hochgelegene Ort jetten und dann von dort mit Glider über ganz Copacabana, Und hier kommen wir zum Kern.
Firefall Chosen War

Sie haben die Welt als Vorlage genommen und ein wenig angepasst :) Vom Grafikstil und der gesamten Umgebung her stimmt das einfach.

Mittlerweile sind auch die Dynamischen Events etwas ausgereifter und es sind mehr als 3 :) Und man muss nicht mehr den halben Tag dumm rum Thumpen um Richtig Spaß zu haben.

Am meisten machen mir die Tornados Spaß.

Die Teile sind einfach nur Hammer.

Neben dem aber auch die nun für alle verfügbaren Fahrzeuge :)